Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 91.

Im Zuge der Aktualisierung auf EFB 2.0 werden umfangreiche Wartungsarbeiten (voraussichtlich) vom 27.04 durchgeführt. Wir Entschuldigen, dass das Forum ab 19 Uhr nicht mehr erreichbar sein wird. Bei planmäßigen Durchlauf sind wir spätestens am darauf folgenden Tag (Samstag) wieder erreichbar.

  • Zitat von Skeptiker: „Zitat von icom852: „gibts sowas in Bayern a ... “ klar, habe ich in Minga schon in Größenordungen verbauen lassen, davon träumt man als EFH-Bauherr nur. Einer der beiden umsatzstärksten Hersteller in D hat seinen Firmensitz in Iphofen, also Bayern! “ Naja, wir Franken haben da aber eine andere Meinung dazu.

  • Hallo Kalle, nur die DIN des eigenen Gewerkes zu kennen reicht bei weitem nicht aus, du solltest darüber hinaus auch Ahnung haben von den anderen Gewerken und deren Planung. Mal ein paar Beispiele aus dem Rohbau: wenn Deckendurchbrüche, Wanddurchbrüche etc. verschlossen werden, dann gibt es irgendwann von der Bauleitung die Freigabe zum Verschließen der Durchbrüche. Wenn nun die BRandschotte Elektro, Lüftungsklappen, Sanitär nicht korrekt eingebaut sind, dann musst du Bedenken anmelden. Das setz…

  • Zitat von Schuldenuhr: „Die Biberschwanzziegeln schaue ich mir auf jeden Fall mal an und lasse mir auch einen Preis schicken. Der Verlegeaufwand ist ja vermutlich schon etwas höher. Ich hatte Biberschwanzziegeln nicht auf dem Schirm da ich sie irgndwie mit älteren Gebäuden (Sanierung) in Verbindung gebracht habe. “ mehr Ziegel pro m2 = teurer, mehr Latten, mehr Gewicht. Preislich darfst du das nicht betrachten, sonst sind andere Ziegel gerfagt. Jochen

  • Zitat von Kalle: „Warum keinen Biberschwanzziegel in Doppeldeckung oder Krone? “ genau, als alter Franke kann ich da nur zustimmen. Auf meinem 1979 gebauten Haus waren bis 2016 braune Frankfurter Pfannen, damals total hipp. Ich habe jetzt wieder mit Bibern in anthrazit eingedeckt, gefällt mir persönlich sehr gut. Gerade in der Sanierung sind kleinformatige Ziegel gut, da sie sich gut anlegen, also Unebenheiten im Dach kaum warnehmbar sind. Ich habe bei mir drei Scheunen mit Bibern eingedeckt, di…

  • Lüftung Dreikammergrube

    JoWest - - Wasser und Abwasser

    Beitrag

    Hallo, mal so eine dumme Frage von einem Hochbauer: Was sieht man hier auf dem Bild? Hört das Gerinne unten auf? läuft das dann über? am Schachtboden ist Schotter?wie funktioniert das? Jochen

  • Schotter welche Körnung

    JoWest - - Straße, Wege und Terrassen

    Beitrag

    Hallo, mir wäre das zu fein für den Traufstreifen, bei einer Körnung <32 wird leicht von Tieren was hineingemacht oder etwas herausgescharrt. Auch das Laub oder Schmutz entfernen fällt bei gröberer Körnung leichter. Ihr habt doch im Großraum R auch schönen Jura, da gibt es doch bestimmt groben Schotter günstig und schön? Kommt natürlich auf den Geschmack an. Mir gefällt auch gut Porphyr. Jochen

  • Kostenschätzung Trasse

    JoWest - - Wasser und Abwasser

    Beitrag

    Tja, wir sind halt auf dem Land, da war das alles sehr einfach. Alle Leute aus dem Dorf haben angeschlossen, es wurde fast immer in Vorgärten etc. gebuddelt, die Leitung außerhalb wurde mit der Schlepperfräse eingefräst (in einem Vormittag lag die Leitung von der Biogas ins Dorf, Schlepper+Fräse ca. €150/h). Deswegen ist eine reelle Kostenschätzung sehr schwierig. Hinzu kommt natürlich das Thema mit den Grundstücken. Bei uns war auch dies sehr einfach, da alle beteiligt sind. So gab es lediglich…

  • Kostenschätzung Trasse

    JoWest - - Wasser und Abwasser

    Beitrag

    Hallo, Spülbohren geht, haben wir schon gemacht. Kosten sind natürlich sehr schwer bis unmöglich zu schätzen, das kommt v.a. auf die Oberfläche und die Hindernisse an. Spühlbohren ist im Normalfall sehr teuer und nur dort sinnvoll, wo mit großen Schwierigkeiten zu rechnen ist (wir haben zum Beispiel zwei Scheunen unterfahren oder Straßenquerungen mit diesem Verfahren gemacht). Damals: Gesamtlänge ca. 800 m, ca. halb und halb (im Dorf bzw. außerhalb) Gesamtkosten ca. € 120.000. Ich denke du sollt…

  • Hallo zusammen, ich weiß nicht ob ich das falsch verstanden habe, aber es handelt sich doch lediglich um eine Manschettendichtung, das Rohr müsste doch durchgängig sein. Das kannst du auch leicht prüfen: Abdeckung und Dichtung an der Hauseinführung im Technikraum demontieren und mit einer Kabeleinzugshilfe prüfen wie weit du kommst. Normal müsste das durchgängig sein. Jochen

  • Febuar Rätsel

    JoWest - - Rätselecke

    Beitrag

    Wie lange warst du da? Ich selber war nicht in Uganda aber mein Neffe war 2017 da. Ich bin mehr im südlichen Afrika unterwegs.

  • Febuar Rätsel

    JoWest - - Rätselecke

    Beitrag

    Berggorillas gibt es noch in Uganda/Ruanda, ich tippe auf Lake Mutanda und Bwindi Nationalpark. Jochen

  • Fragen zum Aufmaß

    JoWest - - Beton/ Stahlbeton

    Beitrag

    Zitat von Frau Maier: „Es geht doch um die Abrechnung der Schalung, oder? Oder habe ich es falsch verstanden? Hängt das nicht von der Arbeitsweise ab? Also wenn die Fenster raumhoch sind, dann wird einerseits mit kleineren Elementen gearbeitet und jedes Wandsegment einzeln eingeschalt. Oder man nimmt größere Elemente verlegt sie durch und legt dann in die Schalung entsprechende Teile rein, um die Fenster auszusparen. Bei ersterem würde ich also jedes Teil einzeln ausmessen, weil die haben auch j…

  • Fragen zum Aufmaß

    JoWest - - Beton/ Stahlbeton

    Beitrag

    Zitat von Jan: „Vielen Dank Hätte gleich noch eine Frage: Beispiel Stahlbetonwand im Erdgeschoss eine Hausseite komplett aus Stahlbeton; Wand unterbrochen durch Fenster; Fenster sind Raumhoch Sind das jetzt mehrere einzelne kleine Wände oder zählt das als eine große Wand mit mehreren Aussparungen? “ Die Wandhöhe wird grundsätzlich von OK Rohboden bis UK Decke gemessen. DIN 18331 5.2.2 es werden abgezogen Öffnungen (auch raumhoch) über 2,5 m2 Einzelgröße. ---------- 24. Januar 2018, 14:37 -------…

  • BGH ändert seine Rechtssprechung

    JoWest - - Rechtsfragen

    Beitrag

    ui, ui, ui da muss der BER wahrscheinlich doch noch neu gebaut werden....

  • Land erschließen und bebauen

    JoWest - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Hallo, kann man für Wohnraum keinen vorhabenbezogenen Bebauungsplan machen? Dann hätte er die Planung doch selbst in der Hand. Jochen

  • ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Verbau der Grube günstiger sein soll. Da reicht meistens schon die erste Position Baustelleneinrichtung aus, dass einem die Augen tränen. Jochen

  • Zitat von Ralf Dühlmeyer: „Zitat von JoWest: „Der Arbeitsraum ist für mich nicht gerade üppig. “ Da steht ein Gerüst. Die Rahmen haben von 80 cm. Plus Wandabstand von rd. 20 cm. Zwischen Gerüst und Böschung ist aber immer noch Platz - und das sind geschätzt im Mittel 50cm. Macht also 1,50 m an der jetztigen Grabensohle!Zitat von JoWest: „Die Böschung ist mMn nicht zu flach, “ “ das ist soweit alles richtig, jedoch ca. 1,25 m schon aufgefüllt, evtl. Bodenplattenüberstand 10 cm, dieser evtl. gedäm…

  • Hallo, nochmal zurück zur Böschung: Der Arbeitsraum ist für mich nicht gerade üppig. Bitte bedenken, dass hier schon teilweise angefüllt wurde. Bei geschalten Fundamenten müsste dieser bei UK Fundament vorliegen was hier mit Sicherheit nicht möglich ist. Aber selbst bei UK Bodenplatte ist das grenzwertig. Die Böschung ist mMn nicht zu flach, es liegt kein homogener Fels vor. Jochen

  • Zitat von Rose24: „Zitat von wasweissich: „injiziert in nur einige stengel wirkt das zeug recht gut “ ...wir haben die mit Salzlauge getötet (irgendwer hat uns da wohl mal Abfälle in den Garten geworfen - selber hatten wir die nicht gepflanzt). Einmal abmähen und die Salzlauge in die hohlen Stängel gießen. Bei uns hat das gewirkt. Ist sicher umweltfreundlicher als Roundup. “ injizieren und in die Stängel gießen mag wohl im Garten funktionieren, aber: Aufwandmenge/ha? Zeit/ha? ist in den für das …

  • Hallo, die LLA Triesdorf macht schon seit mehreren Jahren Versuche mit nachwachsenden Rohstoffen, teils zur thermischen Verwertung teils zur Verwertung in Biogasanlagen. Die Knötericharten sind vom Ertrag her immer vorne mit dabei. Die meist invasiven Arten fallen jedoch für die landwirtschaftliche Nutzung aus, da diese durch die vegetative Vermehrung nicht mehr gestoppt werden können. Mechanische Ausrottung nicht möglich und auch die chemische Keule (Glyphosat, Wuchsstoff) hilft hier nicht. Die…

  • Zitat von Thomas B: „Zitat von Lawrence: „Gehört in solch einer kritischen Zeit, das (tägliche) Messen der Oberflächentemparatur durch den Architekten “ Mache ich zB gar nicht! Natürlich schaue ich wie warm (kalt) es ist bzw.was der Wetterbericht prognostiziert. Ich kann ja nicht morgens auf die Baustelle gehen, Steintemperatur messen und sagen: "zu kalt, bitte alle nach Hause gehen!" Vielmehr ist es so, dass -aktuelles Beispiel von dieser Woche!- ich dies im Vorfeld mit dem Handwerker abspreche…

  • Zitat von Thomas B: „Zitat von SuseB: „Wir dürfen sagen wann und womit. “ Zitat von SuseB: „Der Polier meint, beim Verpressen entstehen zu hohe Drücke. “ Äh...wie bitte? Natürlich entsteht da ein hoher Druck. Muss ja auch. Von ganz alleine wandert das Injektionsmaterial natürlich nicht in feine Risse und Kapillare. Wenn der dabei entstehende Druck zu groß sein sollte um von der Betonwand ausgehalten zu werden, dann scheint diese Wand aber mehr als einsturzgefährdet zu sein.....oder man will Euch…

  • Kosten Wufi Berechnung

    JoWest - - Wärmeschutz/ Energieeinsparung

    Beitrag

    Sind das dann Grenzfälle, wo man mit Glaser und den (damals) üblichen Mitteln nicht mehr weiterkommt oder ist das Standard bei solchen Details?

  • Kosten Wufi Berechnung

    JoWest - - Wärmeschutz/ Energieeinsparung

    Beitrag

    Nur mal für so einen etwas einfach gestrickten Rohbauer: Von was redet ihr eigentlich?

  • bei vielen Herstellern von RoKa gibt es spezielle Befestigungen die ab einer bestimmten freien Länge eingebaut werden. Muss aber beim Rohbau geschehen und vorher geplant sein. Nachträglich vermutlich schwierig. Jochen

  • Löschwasserreserve.

    JoWest - - Wasser und Abwasser

    Beitrag

    Zitat von chieff: „ Sofortversorgung 96m³ Wasser für 2h, “ ich kenne mich da überhaupt nicht aus, aber 96 m3 für 2h klingt nicht gerade viel. Mit einer TS 8/8 ist das doch schon nach einer Stunde weg. Überrascht mich jetzt etwas, ich hätte gedacht der Bedarf ist viel höher. Jochen

  • Löschwasserreserve.

    JoWest - - Wasser und Abwasser

    Beitrag

    Aber 400 m Schlauchstrecke ist auch nicht ganz einfach. Wir proben das je einmal pro Jahr mit allen Wehren bei uns in der Gemeinde, das dauert eine ganz schöne Zeit bis alle Pumpen einsatzbereit sind und am Angriff wirklich Wasser raus kommt (obwohl eigentlich alles vorher klar ist bzw. abgesprochen ist). Jochen

  • Hallo, ich habe das eigentlich nur aus Frust geschrieben, weil ein privater Bauherr eine Rechnung über € 163,01 nicht bezahlen will. Ich habe in zurückliegender Zeit schon wesentlich höhere Beträge abgeschrieben, aber so unverfroren wie der war, da habe ich mich schwarz geärgert. Jochen

  • Das ist schon noch etwas anderes: Kimmschicht = unterste Fuge und duchgängig gleich. Materialwechsel in einer Schicht ist da schon etwas anderes (der TE hat natürlich nicht geschrieben dass er das so machen will). Der Unterschied liegt darin, dass Fuge und Stein unterschiedliche Festigkeit und Materialeigenschaften haben. Eigentlich darf man auch die verschiedenen Ziegel nicht vermischen (unterschiedliche Rohdichten), weil Ziegel eben nicht gleich Ziegel ist. So sehe ich das. Vielleicht ein weni…

  • Zitat von Carden Mark: „Solange das Material das Selbe ist = kein Problem. “ das würde ich noch etwas einschränken. Der TE hat etwas geschrieben von Planziegel und kleinformatig. Das würde ich auch nicht mischen, denn Planziegel = Dünnbett. kleinformatig = dicke Fuge. Würde ich je nach Anwendungsfall nicht unbedingt mischen. Jochen