Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 456.

  • Mein Family, ich selbst nutze noch nix. Wir wollen alle auf Threema umstellen. Dann mache ich auch mal mit. Wem schmeisst du deine Daten in den Rachen: What der NSA/CIA, Tele dem Putin und bei Threema solls in der Schweiz bleiben?!? Deren Bankgeheimnis ist allerdings auch nicht mehr das, was es einmal war.

  • Whirpool auf der Dachterrasse?

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Es gibt so Dinger. Aber alles immer negativ und den worst case? Prinzipiell immer Ortstermin. man kann dann schon mal einschätzen in welcher Kategorie im Bestand man sich bewegen wird. Traue nix über den Weg, was du nichts selbst geöffnet und gesehen hast. Erst letzte Woche gabs wieder großes Staunen auf der Baustelle....

  • Whirpool auf der Dachterrasse?

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Auch ohne TE: Terrasse hat nominell Kategorie Z mit 400 kg/m² als Verkehrslast. Dafür muss eigentlich die Abdichtung und Dämmung ausgelegt sein, sowie die Möglichkeit einen Belag aufzubringen. Ich weiss nicht was ihr euch unter so nem Whirlpool denkt. Und bei 30 m²...

  • Whirpool auf der Dachterrasse?

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Dann ist das Wasser auch noch warm genug. Man kann die Menschheit nicht vor allem schützen, am wenigsten vor sich selbst...

  • Whirpool auf der Dachterrasse?

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Zitat von macmike771: „... dass heisst dann müsste entweder außen eine frostsichere Ableitung hergestellt werden... “ Hmm, wer lässt unfallfrei bei Frost das Wasser ab? Die Brocken werden eher geschaufelt oder? Check des Bodenaufbaus ist schon klar, aber macht nicht so viel Wirbel wegen der Belastung. Wenn es eine offizielle Terrasse ist, dann hat die auch eine hohe Lastannahme. und 30 m² - da geht was.... Ergo man kanns auch übertrieben und mit ein bischen Nachdenken die relevanten Aspekte hera…

  • mls hat schon viele Parameter genannt. eingeschossig mit Dachgeschoss drüber - ok 1. Bild. Sind an den Innenwänden auch Risse? genau in der gleichen Höhe, gleicher Lage? Grundrisse, Verklebung MW, Zeitraum mauern, verputzen, heute, usw. Letztendlich hilft es nix (wie immer) - muss sich jmd mal vor Ort ansehen.

  • Regierungsbildung

    Pemu - - Off-Topic

    Beitrag

    Den wesentlichen Grund gegen die "Reform" GKV vs. PKV hat R.B. doch schon genannt: wer legt sich mit dem Beam ten bund an? Prinzipielle 'Reformen in der Landschaft sind politisch heikel, für Manche eher politischer Selbstmord. Zum Rest gebe ich manchen recht. Eigentlich könnte der Gesetzgeber das SGB mal lockern und zurück zur Basisversicherung und Zusatzleistungen nach Zusatzbeitrag, Wettbewerb... Der Wettbewerb unter den GKV war ja mal geöffnet und als es erfolgreich wurde wieder eingeschränkt…

  • Regierungsbildung

    Pemu - - Off-Topic

    Beitrag

    Das Modell war weit nach 1980 vom Vertreter der PKV ein beliebter Einstieg in das Gespräch....

  • Regierungsbildung

    Pemu - - Off-Topic

    Beitrag

    Zitat von R.B.: „Ich kenne keine Lösung des Problems, die ohne einen radikalen Schnitt auskäme “ Jupp radikale Schnitte, weitsichtige Änderungen - erstmal kommt Ungemach und die Lorbeeren wenn später, wenn man abgewählt ist.

  • Eine Eigenschaft der Silikatfarbe ist, dass sie mit manchen Untergründen eine chemische Reaktion eingeht und damit mehr als nur ein Anstrich ist. Gips, Vlies und Pappe gehören nicht dazu. Diese Eigenschaft kommt bei Kalk zum Tragen. Daher dann auch die Hinweise auf die Alkalität und "Schimmelresistenz". Und der beliebte Einsatz bei "gesundem Wohnen"....

  • Schon mal Baustelle gesehen, wenn Elektro und HLS mit ihr fertig sind? Es juckt die Meisten sowohl im Altbau als auch im Neubau wenig, wenn das Loch nun woanders hin soll, zu klein usw. ist. Die Woche einen Umbau Fachwerkhaus - welcher Pfosten, Balken war nicht angenagt? Terrazzo Boden Küche - nicht unterkellert - berreits für Elektro neu geschlitzt 2x für ca. 15cm breite Bahn, Tiefe hmm ja, hmm wird wohl 3cm. Loch im Schlitz bohren lassen - nach 8cm kein nennenswerter Widerstand mehr. War eh sc…

  • Zitat von chieff: „Er hat dabei darauf zu achten, das weder Statik oder Brandschutz tangiert werden. “ Hmm, wovon träumst du Nachts?

  • BGH ändert seine Rechtssprechung

    Pemu - - Rechtsfragen

    Beitrag

    Es geht eher um neumodische menschliche Verhaltensweisen.

  • BGH ändert seine Rechtssprechung

    Pemu - - Rechtsfragen

    Beitrag

    Zitat von Kalle: „Beschäftigen wir uns doch mal mit der Frage: Warum ist die Aktualisierung oftmals schlimmer als deren Vorgänger? Ursache, Wirkung? “ Eigentlich ganz einfach, die Antwort. 2 Tage - Zeit läuft.

  • Klar kenne ich(wir) die Wanderungsbewegung. Die hat auch ihre Grenzen. Es kommen trotzdem auch Firmen aus diesem hiesigen Bundesland zum Zug. Allgemein haben Zuwanderungsfirmen in meiner Region ein grundlegendes Problem: anfahrt wegen dem Krimskrams zur Nachbesserung, Übernachtungskosten - wenn sie was finden. Übernächtigte Mitarbeiter sind auch nicht so der Hit.

  • Jo 3-15. es gibt in der hiesigen Region viele, die nix damit zu tun haben wollen, sich auch raushalten können. Der Markt hier gibt das her. Die Fa. vom Sommer hat 15 MA ein Bürogebäude mit 3.500 m2 BGF am Wickel und sich bisher aus allem raushalten können. Bis zum Sommer. Nur ein Beispiel.

  • Land erschließen und bebauen

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Lese mal meinen Beitrag oben - das nennt sich Erschließung. Wird vorfinanziert und dann umgelegt. Vor dem Reibach muss man also erst mal löhnen.

  • Kleinere GWS und Elektro Betriebe haben zu wenig Ahnung/Erfahrung, da es bei Ihnen zu wenig vorkommt. Und das ist insbesondere bei GWS durch die vielen Leitungssystem sehr komplex. Habe ich erst im Sommer mit einem Betrieb durch. Der hatte leider das Rohrsystem, was oft nicht ganz enthalten ist, wollte mit den 2 großen Herstellern für die Produkte nix zu tun haben da wurde es sehr eng. Nach mehreren Anläufen haben wir es hinbekommen. Bei manchen BV wirds separat an eine Spezialfirma beauftragt. …

  • BGH ändert seine Rechtssprechung

    Pemu - - Rechtsfragen

    Beitrag

    Ihr seid gemein.... ---------- 10. Januar 2018, 17:48 ---------- ... die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Widerspruch zum Bestandsschutz. Der nennt sich schon so und den gibt es. Gibt es auch Abhandlungen aus der Versicherung zu, wegen zu viel gemacht, Schadensersatzpflichtig. Aber es gilt nur die damals erteilte Genehmigung und wenn es auch damals richtig ausgeführt wurde. Und noch aber: wenn es keine Gefahrenlage gibt, die ein Handeln erfordert. Und weiter aber: in manchen Bereichen gilt immer aktuell, wie z.B. Arbeitsschutz BW hat dazu im letzten Jahr mal ein Rundschreiben der obersten Bauaufsich…

  • BGH ändert seine Rechtssprechung

    Pemu - - Rechtsfragen

    Beitrag

    Und man sollte auch mal weiter lesen, was als Leitsatz herausgegeben wird. Der AG ist bei der Umsetzung geänderter Anforderungen im Boot. d.h. Änderung der Grundlage der Beauftragung -> Nachträge oder Entscheidung, das nicht umzusetzen. Man muss wie immer den Dialog suchen. In dem betroffenen Urteil ist interessanter, dass Grundlagen der Statik betroffen sind - Lastannahmen erhöht, ein Mischmasch aus div. Mängel und hält auch mit alten Regeln nicht. Dann daraus mal den Leitsatz abarbeiten ... --…

  • Man kann auch wie früher "fachgerecht" verschliessen, wenn Ausführung und Material so sind. Nur mit dem neumodischen Zeugs kommen auch andere Themen. also wieder SML, verzinkte Rohre, Kupfer - ohne Isolierung/Ummantelung! rein und los geht's, ah doch was anderes? Wenns früher nicht fachgerecht war, besteht eh kein Bestandsschutz. Jetzt kannste noch ne 4. gleichlautende Meinung einholen....

  • Land erschließen und bebauen

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Wenn das alles so frei wäre. bvB-Plan hat auch so seine Tücken. Auf der freien Wiese eher nicht. Vor allem, wenn im Moment noch Acker, dann ist die ganze Erschließung noch dran. D.h. Planung der Infrastruktur - das ist dann auch Grundlage des B-Plans. Bei 4 Hektar ist alleine die Vorleistung ne nette Summe. Dann muss die Erschließung auch vorab bezahlt werden, ggf. sind weiträumige Maßnahmen erforderlich, z.B. zusätzliche Schaltanlage und 2x 1000m NV-Kabel oder 1000m Mittelspannung und ne neu Tr…

  • Jupp und auf den Abzweig kann man später ein Kappe setzen, wenn der Anschluss nicht mehr gebraucht wird. Den Schlammfang äh Siphon kann man auch neben dem Ausgussbecken hinsetzen. Nur sollte man dort gut hinkommen. Den muss man ab und an mal leeren - Schlamm. Höhe Abzweig und Leitungsgefälle so, dass man kein Gegengefälle hat, aber auch nicht zuviel.... Sonst braucht man die Rohrreinigung mehr als einem lieb ist.

  • Also Verbau bei der Hanglage, Zugänglichkeit usw. - keine sinnvolle Option, zu aufwändig. Man darf nicht vergessen, dass man für die kleine Bohrmaschine erst mal eine weitgehend ebene Standfläche schaffen muss.

  • statt der Bastelei, könnte man das doch auch eine system- und fachgerechte Lösung anstreben... auftrennen, Abzweig rein.

  • Land erschließen und bebauen

    Pemu - - Öffentliches Baurecht

    Beitrag

    Die erste Aussage war: dass wahrscheinlich als Bauland ausgewiesen. Also ist erst mal zu klären, ob es nun als Bauland auch ausgewiesen wird. Dann wann wird der Flächennutzungsplan rechtskräftig. Danach kann erst mal über einen Bebauungsplan nachgedacht werden. Erschließungsträger?!? Gibt das die Gemeinde aus der Hand? Hat die glückliche Familie auch soviel flüssige Mittel, um eine Erschließung vor zu finanzieren?

  • Einsturzgefahr ? Frei hängender Schornstein

    Pemu - - Mauerwerk

    Beitrag

    jojo, von was die Jugend von heute so ausgeht... Es gibt einige alte Bauweisen, da wird's heikel wenn man heutige Sichtweise ansetzt. Die Schornsteine wurden auch im Verband mit tragenden 12er Wänden (ja 12cm) gemauert. Der Restschornstein hängt da nun rum und belastet die Umgebung anders als früher. Nun sortiert sich da neu. Die oft langandauernde Suche wird durch die üblichen Risse begleitet. Ich frage mich, wie der Untermieter die Decke und den Fußboden beim Schornstein geschlossen hat. Wenn …

  • Zitat von HarryVic: „Bei dem Dach handelt es sich laut vorliegender Statik des Hauses um ein Kehlbalkendach, also nicht um einen Binderdachstuhl. Das Dachgeschoss ist ausgebaut und hat deshalb einen Kniestock. Auf dem Spitzboden, der sich über dem Dachgeschoss befindet, sind die dort sichtbar verbauten Dachsparren sehr dünn (5 cm breit) und weisen im Dach einen Abstand von 120 cm voneinander auf. “ 5cm, das ist das deutliche Anzeichen für den so genannten "Binderdachstuhl". Dann noch der Abstand…

  • Zum TE: hmm, unsereiner hätte so an den Bildrändern schon ein paar klitzekleine Fragen....