Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Wenn ich das richtig verstehe, ist die Innendämmung im auch dazu da, die Temperaturunterschiede von z.B. 30°C im Schwimmbad zu den 21°C in den Wohnräumen abzupuffern, außerdem eine möglichst hohe Oberflächentemperatur zu erzielen, die die Entstehung von Kondensat behindert. Die Außendämmung bei Außenwänden muss natürlich trotzdem da sein. Bei jedem einschaligen Mauerwerk liegt der Taupunkt im Wandquerschnitt, daran ändert sich nicht viel. Die Dampfsperre halte ich für notwendig, wenn man nicht e…

  • Baustellenradio kaufen

    Thomas T. - - Off-Topic

    Beitrag

    Zitat von R.B.: „Ob man die Dinger einbetonieren kann, das weiß ich nicht. “ Ich bin mir sicher, dass das geht. Leider wird viel zuwenig Gebrauch davon gemacht!

  • Zitat von Rekham: „Aber bei 45% Fensterflächenanteil wird der HT von 0,4 vermutlich schon gerissen, bevor man das erste Bauteil angeschaut hat. “ 45 % Fensteranteil von der gesamten Hüllfläche sind kaum machbar. Selbst bei einem Quader von l/b/h = 10/10/7 m = 480 m³ Hüllfläche beträgt die gesamte Wandfläche nur 280 m², d.h. 58 %. Bei meinen (auch von manchen Forenexperten) viel gescholtenen Porenbetonhäusern ist HT um die 0,3. Da ist also durchaus Luft nach oben, ohne dass man an der Hülle viel …

  • Zitat von Rekham: „Es kann doch niemand ernstlich mit 45% Fensterflächenanteil bauen, ... “ Ohne mich mit allen Punkten an der etwas aufgeheizten Diskussion auseinandersetzen zu wollen: Das Referenzgebäude hat einen genauso großen Fensteranteil mit relativ schlechten Fenstern. Wenn die Hülle insgesamt noch passt (z.B. HT <= 0,40) und der sommerliche Wärmeschutz eingehalten ist, wirkt sich das beim EnEV-Nachweis eher positiv aus. EnEV und (bezahlte) Endenergie können schon auseinanderdriften. Des…

  • Alles gute unserem Geburtstagskind....

    Thomas T. - - Off-Topic

    Beitrag

    Besten Dank auch noch den Nachzüglern! Das Freimachen am Geburtstag mit ausgiebigem Besuch in unserer schönen Saunalandschaft gönne ich mir seit ein paar Jahren. Viel mehr Gutes kann ich mir an diesem Tag nicht tun. Gefeiert wird dann natürlich abends. Wenn der Geburtstag aufs Wochenende fällt, klappt das dann leider nicht mit der Sauna, da ist zu viel Betrieb.

  • Zitat von whisky2k2: „Dann braucht er ja gar keine Vorgaben für das Streifenfundament abgegeben, wenn ich sie nicht ohne weiteres umsetzen (lassen) kann. “ Irgendeine Annahme muss er ja treffen, wenn kein Gutachten vorliegt. Bestimmt steht sinngemäß in der Statik: "Diese Annahme ist vor Baubeginn zu überprüfen." Du kannst ja die Baufirma von der Haftung freistellen und Dir die Kosten sparen. Das ist eben dann Dein Risiko.

  • Zitat von whisky2k2: „Die Auftragnehmer wollen gerne eine klare Aussage von mir und gerne ein Bodengutachten sehen. Hier geht es um die Gewährleistung. “ Das ist auch richtig so. Das Baugrundrisiko trägt der Bauherr! Zitat von whisky2k2: „Mein Haus steht nun seit 80 Jahren auf Streifenfundamenten. “ Wenn sie ausreichend dimensioniert sind, ist es ja gut. Geschiebelehm ist relativ setzungsempfindlich und nicht frostsicher. Die frostfreie Tiefe ist regional unterschiedlich. Lass ein Baugrundgutach…

  • Den verlinkten Artikel konnte ich mangels Registrierung auch nicht lesen, habe aber [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] etwas anderes gefunden.

  • Alles gute unserem Geburtstagskind....

    Thomas T. - - Off-Topic

    Beitrag

    Herzlichen Dank für die Glückwünsche! Wie Wolfgang schon vermutet hat, habe ich mir wieder einen etwas längeren Saunaaufenthalt mit meiner besseren Hälfte gegönnt, abends mit der Familie gefeiert und ansonsten das verlängerte Wochenende genossen. In der Sauna war das Wetter übrigens optimal. Schön warm und trocken, und im Ruheraum hat der Kamin geknistert.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Danke Kalle! Es ist ja sogar schon einiger Inhalt vorhanden. So hatte ich mir das vorgestellt.

  • Das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat eine Broschüre zum Thema [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] herausgegeben, die ich an dieser Stelle verlinken möchte. Zitat [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]: "Mit dieser Broschüre bieten wir eine Orientierungshilfe an, damit Interessierte die komplexen Sachverhalte verstehen und sich im Dschungel der Labels und Kennzeichnung von gesunden Bauprodukten zurechtfinden können."…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Kalle: „Ich mach mal ein Vorschlag zur Güte: Unter der Kategorie "Bauplanung" machen wir ein eigenständiges Forum und nennen es "Wohnklima/ Gesundes bauen"... “ So ähnlich hatte ich mir das vorgestellt! Da könnte dann auch alles rein, was mit allgemeinen Fragen zu Schadstoffen usw. zu tun hat. Überschneidungen mit anderen möglichen Unterforen wird es zwar geben, aber das ist ja bei anderen Tröts genauso.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Skeptiker: „"Baubiologie" ist nach meinem Verständnis in der Regel keine "Planung", sondern findet eher in Form von Beratung ihren Niederschlag, eine "Fach"planung in herkömmlichen Sinne ist es auch nicht. “ Es gibt aber kein Forum "Beratung". Dafür stehen unter Bauplanung alle Beiträge zu schiefgelaufenen oder fragwürdigen Ausführungen. Streng genommen haben die da auch nichts zu suchen. Das Forum "Finanzierung" könnte z.B. als Unterforum in einem Forum "Beratung" weiterlaufen. Es müs…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Rekham: „Es gibt nach DIN auch keine "Fachplanung" für Finanzierung, oder gar einen "OT"-Bereich. “ Für Finanzierung gibt es hier sogar ein ganzes Forum. An der DIN 276 würde ich es nicht festmachen wollen, die ist Laien i.d.R. völlig unbekannt. Ein Unterforum unter "Bauplanung" fände ich gut. @Kalle: Wenn sich mittelfristig zu wenig Themen und/oder Beiträge einstellen, könnte man immer noch verschieben.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Rekham: „Die hier angesprochene "Baubiologie" gehört imho in den Bereich "Fachplanung". “ Wenn schon DIN 276, dann KGr. 730 als besondere Leistung bei der Grundlagenermittlung, eigentlich vorher, also LP -1. Mit Fachplanung hat das erst mal nichts zu tun.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von lexi: „was ist dann wichtiger? Dass Suchende fündig werden, oder ....sich vereinzelte persönliche Abneigungen durchsetzen? “ Es geht nicht um persönliche Abneigungen, sondern darum, dass Suchende fündig werden, da hast Du völlig recht. Vielleicht sollte man es drauf ankommen lassen und diese Begriffe verwenden. Evtl. kann das Forum seinen Beitrag leisten, einiges wieder geradezurücken. Aber bitte nicht im Bauphysikforum.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Frau Maier: „Und im Nebensatz "Bautheologie: Feng-Shui und Wünschelruten Gedöns" “ Siehste, das soll eben gerade möglichst vermieden werden.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von mls: „ach mei, im leben ist soviel fachlich falsch .. “ Meinst Du, wir sollten diesen Spruch auf die Startseite gleich unter das Logo stellen?

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Frau Maier: „Bauhysik und Baubiologie “ Wenn schon, dann "Bauhysterie und Baubiologie"! ---------- 16. November 2017, 14:44 ---------- Zitat von Skeptiker: „Wie wäre es mit "Baustoffvergleiche"? “ Wer hat den schwersten? Unter dem Thema Baustoffe kann man sicher auch Vergleiche anstellen. Das wäre aber wirklich nur ein Bruchteil dessen, was das Thema Baustoffe hergeben könnte. Zitat von Frau Maier: „Ich würde Bauphysik erweitern zu Bauhysik und Baubiologie und gut ist. “ Auch nochmal i…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Skeptiker: „Unterforum "gesundes Bauen" “ Dieser Begriff ist für mich verbrannt. Hier mal die erste Seite der [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]. Viel Werbung und Esoterik. Deshalb fände ich allgemein "Baustoffe" mittlerweile am geeignetsten. Baubiologie ist auch so ein esoterisch verseuchter Begriff, aber mir fällt kein besserer ein. ---------- 16. November 2017, 14:29 ---------- Zitat von Kalle: „Für mich hängt es maßgeblich von der Fragestellung ab. “ Ah, Du…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Kalle: „Ich kann dir ja mal anbieten, die Themen hinsichtlich "Baubiologie" zu durchsuchen, wenn sich genug finden lässt revidiere ich meine Meinung. “ Das war jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint! Mir geht es ja gerade darum, nicht alle Themen durchsuchen zu müssen, ob sich vielleicht was findet. Das Thema "Baubiologie" habe ich ja schon etwas zurückgestellt. Vielleicht kannst Du meine Überschrift noch ändern in "Unterforum Baubiologie/Baustoffe"

  • Die paar Liter Wasser, die ein Weihnachtsbaum verdunstet, kannst Du vernachlässigen. Durch Atmung verlieren 3 Personen alleine ein Vielfaches. Off-Topic:Aber ein künstlichen würde ich mir dennoch nicht aufstellen.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Kalle: „Geht es Dir um das Finden von Inhalten? “ Erstens das, zweitens könnten alle allgemeinen Themen zu Mauerwerk, Holzrahmenbau usw. dort behandelt werden. Mit Praxisausführung und Fachplanung hat das m.E. nicht viel zu tun.

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat von Kalle: „Einverstanden? “ Nö. Unter Fachplanung / Praxisausführungen geht es in erster Linie um Ausführungsdetails. Da halte ich allgemeine Themen zu Baustoffen für fehlplatziert. Letztlich ist das ein Bereich, der mit fast allen weiteren Bauthemen Schnittstellen hat, aber eigentlich grundsätzliche Aussagen behandelt, die unabhängig vom konkreten Bauvorhaben besprochen werden können. Das Argument mit der Produktbesprechung finde ich weit hergeholt. Das trifft auf jedes Thema zu, erst re…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Zitat [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]: "Nicht zur Bauphysik zählen - [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.], diese sind Teil der [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] - die Materialbeschaffenheit von [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] – diese wird in den Disziplinen [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] und [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] behandelt." I…

  • Unterforum Baubiologie/Baustoffe

    Thomas T. - - Erledigt

    Beitrag

    Hallo an alle, ich habe gerade gesehen, dass es kein Unterforum "Baubiologie" gibt. Das Brandenburger Bauministerium (MIL) hat eine Broschüre veröffentlicht zum Thema "gesundes Bauen". Ich würde die gerne für alle sichtbar verlinken (pdf), finde aber kein passendes Unterforum. Bei "Baubiologie" besteht zwar immer die Gefahr, dass Wünschelrutengänger und andere Esoteriker auftauchen, aber das sollte in den Griff zu bekommen sein. Viele Grüße Thomas

  • Dem Thomas B. a Zoigl oder zwoa

    Thomas T. - - Off-Topic

    Beitrag

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

  • Zitat von Stahlhuber: „Mit den Wärmepumpenherstellern hast Du leider unrecht, denn es gibt nicht umsonst Estrichaufheizprogramme. “ Hat meine WP auch. Trotzdem hat es der Installateur abgelehnt, das zu verwenden. Begründung: Die Sonden werden wahrscheinlich vereisen, und wenn der Boden um die Sonden gefroren ist, kann es längere Zeit dauern, bis er wieder aufgetaut ist, was natürlich dem Betrieb der WP nicht zuträglich ist, da die geförderte Wärmemenge drastisch absinkt. Für mich plausibel; dick…

  • Im Baumarkt mit der anderen Bezeichnung für Weltkugel gab es vor Jahren einen Kurzholzspalter mit Beinen von GÜ .. für unter 200 €. Mit dem habe ich bis jetzt alles gespalten bekommen bis hin zu Scheiben von ca. 70 cm Durchmesser (Länge 25 - 30 cm, Fichte, Kiefer, Birke). Größere hatte ich noch nicht, aber die würde der wahrscheinlich auch schaffen. Der nimmt relativ wenig Platz weg und kommt mit 230 V aus. Insgesamt habe ich den bis jetzt für ca. 10 rm benutzt, wobei ich kleiner Stücke hacke. D…

  • deutschlandwetter

    Thomas T. - - Off-Topic

    Beitrag

    Vom aktuellen Wetter mal abgesehen: Die Klimakonferenz in Bonn ist wenigstens [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]!