Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Doubtfire,

Nachdem unser Architekt letzte Woche mit dem ersten Vorentwurf vorbeigekommen ist und wir zum ersten Mal die Gelegenheit hatten auf "unser" Haus zu blicken, dachte ich mir, ist das vielleicht eine gute Gelegenheit unser Projekt offiziell zu eröffnen.

Zunächst ein paar Randinformationen:
  • Wir bauen in einer Gemeinde in Baden-Württemberg im Alb-Donau-Kreis.
  • Unser Grundstück ist ca. 750m² groß

  • Wir dürfen maximal zweigeschossig bauen, unsere GRZ beträgt 0,4 und haben noch folgende durch den Bebauungsplan vorgegeben Einschränkungen
    • Satteldach 30 - 35°, Traufhöhe 7,0m und Firsthöhe 11,0m
    • Pultdach 7 - 20°, Traufhöhe 8,0m und Firsthöhe 11,0m



Vorentwurf Erdgeschoss

  • Unser Anforderungen an das Erdgeschoss waren, dass es barrierefrei geplant sein muss um mit dem Rollstuhl alle Räume problemlos nutzen zu können.
Vielleicht nur ein paar Stichworte zum Erdgeschoss. Wir sind übereingekommen, dass der Schacht für den Aufzug weg kommt und die Treppe breit genug für einen Treppenlift wird OHNE Personenverkehr zu beeinträchtigen. Mit der Situation des offenen Wohn- und Essbereichs sind wir auch noch unzufrieden. Wir möchten eigentlich keinen komplett offenen Bereich. Ein komplett abgeschlossenen Esszimmer möchten wir zwar ebenfalls nicht aber eine visuelle Grenze zum Wohnzimmer ist uns schon wichtig. Auch weil wir so im Moment nur eine Wand für den TV und die Wohnzimmermöbel haben.

Unser Architekt erarbeitet zwei weitere Entwürfe. Einer bei dem der Haupteingang noch etwas weiter nach Westen rutscht mit einläufiger Treppe ins OG und einen weiteren bei dem der Hauseingang an die Ostwand platziert wird, ebenfalls mit einläufiger Treppe ins OG. Da das Stück zwischen Garage und Haus überdacht geplant ist, entsteht ein für mein Geschmack ziemlicher Tunnel, der den Haupteingang sehr privat werden lässt ihn aber auch rund 7m von der Straße entfernt.
Bei einem Eingang an der Ostseite wird der Flur öffentlicher aber auch aufgeschlossener.


Vorentwurf Obergeschoss

Das Elternschlafzimmer ist uns deutlich zu groß. Allgemein denke ich wird vom Obergeschoss in der jetzigen Form nicht viel übrig bleiben.

Vorentwurf Untergeschoss / Keller


Wie gesagt. Dieser Vorentwurf war in erster Linie nur dafür gedacht, uns als Bauherren ein Bild zu liefern mit dem wir arbeiten können und um überhaupt einmal etwas zu sehen, sprich etwas greifbares zu haben.

Bei Fragen und Unklarheiten antworte ich natürlich auch gerne im Detail. Aber bis dahin, war es das zum jetzigen Zeitpunkt.
Keine Kommentare vorhanden