Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Kunkrab,

Ansicht-Sued-171107.jpg
Liebes Forum,

nachdem nun unsere Kinder aus unserem jetzigen EFH ausgezogen sind, und uns dessen Lage (nahe dem vielleicht irgendwann eröffnenden BER) und die Raumaufteilung (zwei Etagen, zu viele kleinere Zimmer) für unsere Zukunft nicht mehr passend scheint, wollen wir weiter draussen noch einmal bauen. Das beauftragte Architektur-/Bau-Ing-Büro biegt mit der Erstellung des Bauantrages in die Zielgerade ein, daher wollen wir nun die geballte Weisheit des EFB's nutzen. :)
Vorgaben für den Entwurf waren:
  • 2 Personen
  • Arbeitszimmer
  • offener, großzügiger Wohnbereich
  • Licht / Freiluft
  • Zentralfunktionen auf einer Ebene (Seniorentauglich)
  • Werthaltig (Wiederverkauf, auch an Familien mit Kindern)
  • Schwimmbecken
  • Budget 650 kEUR (ohne Grundstück )
Das voll-erschlossene Grundstück im Innenbereich ist ein typisches brandenburgisches langes (ca. 400m) und schmales (25m) leicht trapezförmiges Teilungsstück mit Nord-Süd-Ausrichtung. Der vordere Teil (50m) liegt in einem B-Plan-Bereich, der hintere ist Naturschutzgebiet und im Wesentlichen nicht nutzbar, stellt aber eine sehr schöne, unverbaubare Süd-Sichtachse dar. Die Vorgabe an die Architektin war, Grundfläche und Geschossfläche optimal zu nutzen und möglichst alle wichtigen Räume mit Fenster in Richtung Süden anzuordnen sowie die Seiten zu den Nachbarn möglichst zu schließen.
Da sich der Erwerb des Grundstücks etwas hingezogen hat, hatten wir viel Zeit an eigene Entwürfe zu verschwenden ;) , die wir der Architektin als grobe Idee gezeigt haben, Euch aber hier besser vorenthalten. Unser wesentlicher Unterschied war die Idee eines nur teilweise im Haus integrierten Schwimmbereiches - wir haben uns aber mit Energie-/Klima-Überlegungen davon abbringen lassen.
Als Stil haben wir "mediterran" vorgegeben, weil wir das recht gefällig finden, aber auch das Studium der Hausverkäufe zeigt, dass das anderen auch so geht, was der Wiederverkaufbarkeit nutzt. In der weiteren Planung wollen wir darauf achten, den Stil einigermaßen zu halten.

Die Entwürfe und Visualisierungen sind selbst mit Sketchup erstellt, die Originalzeichnungen möchte ich nicht ins Forum stellen (glaubt mir, die gibt es). Zum momentanen Zeitpunkt sind äußere Form und grundsätzliche Raumanordnung weitestgehend festgelegt, Fenster und Türen (insbesondere der "Stil-Faktor") sind noch in Bearbeitung.

Ansicht von Süden


Ansicht von Norden (von der Straße)


Grundriss Erdgeschoss


Der Arbeitszimmerbereich (bzw. der potenzielle Wiederverkaufs-Kinderzimmerbereich) liegt im (Teil-)Obergeschoss (noch nicht fertig).

Ich werde sehen, dass ich über die weiteren Entwicklungen unseres Projekts hier zeitnah berichte und freue mich auf Eure Anregungen.
Keine Kommentare vorhanden