ein Wahnsinn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer wollte jetzt auch noch in die Länder und diese Güter besichtigen? Ich glaube nicht, dass da irgendwann in einem absehbarem Zeitraum eine Besserung der Lage eintritt. Am Ende liegt alles in Schutt und Asche. Das mag schrecklich klingen aber ist das nicht der Lauf der Geschichte gewesen?

      Ich will nur mal betonen, dass ich nicht befürworte was dort passiert. Mir scheinen die Völker aber auch nicht, als wollten sie jemals aktiv den Frieden.
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Diese Völker sind ja keine Völker in unserem Sinne. Die dort bestehenden Staatsgrenzen sind nicht historisch gewachsen, sondcern von den europäischen Kolonialmächten am Reissbrett gezogen worden, ohne auf ethnische, religiöse oder andere Zusammengehörigkeiten Rücksicht zu nehmen!
      Und heute sehen wir die Folgen davon. Die scheinbaren Bürgerkriege sind Folge dieser Politik, weil der schwächere sein Recht sucht, wenn er es bekommt, den bis dahin Stärkeren unterdrückt, der dann wieder sein Recht ............................ - wie war das mit der Schlange und dem Schwanz?
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • Ralf Dühlmeyer schrieb:

      Diese Völker sind ja keine Völker in unserem Sinne.
      Nicht "Volk" mit "Staatsvolk" gleichsetzen, sondern eher mit dem moderneren Begriff "Ethnie", dann passt das schon. Aber nicht die "Völker" oder "Ethnien" sind das Problem, sondern die Tatsache, dass sich eine überwunden geglaubte mittelalterliche Kultur wieder so ausbreiten kann. Bei den Protesten gegen den Schah von Persien hatten die Frauen so gut wie keine Kopftücher auf, und wenn, nicht die religiöse Form, die uns heute überall begegnet (Bilder bitte selbst gockeln). Hinterher ist man immer schlauer, aber ich glaube, die iranische Revolution brachte gerade für die Frauen ein böses Erwachen.

      Bilderstürmerei und Kulturvandalismus gab es auch in Mitteleuropa, z.B. den reformatorischen Bildersturm. Im 8. und 9. Jhd. gab es den Byzantinischen Bilderstreit. Aber das war eben finsterstes Mittelalter.
      ---------- 12. August 2016, 10:28 ----------

      Martin schrieb:

      damit "schießen" sie sich aber selbst ins bein
      Wieso?
      __________________
      Gruß aus Oranienburg
      Thomas
    • Thomas T. schrieb:

      Ralf Dühlmeyer schrieb:

      Diese Völker sind ja keine Völker in unserem Sinne.
      Bilderstürmerei und Kulturvandalismus gab es auch in Mitteleuropa, z.B. den reformatorischen Bildersturm. Im 8. und 9. Jhd. gab es den Byzantinischen Bilderstreit. Aber das war eben finsterstes Mittelalter.---------- 12. August 2016, 10:28 ----------

      Martin schrieb:

      damit "schießen" sie sich aber selbst ins bein

      ...welches leider noch nicht vorbei ist. Das finstere Mittelalter steht in Bezug auf christliche Religionen auch bei uns hier immer noch in voller Blüte.
    • Thomas T. schrieb:

      Bilderstürmerei und Kulturvandalismus gab es auch in Mitteleuropa, z.B. den reformatorischen Bildersturm. Im 8. und 9. Jhd. gab es den Byzantinischen Bilderstreit. Aber das war eben finsterstes Mittelalter.
      Und was war unter Adolf? Entartete Kunst, Bücherverbrennungen, Zerstörung von Synagogen, Massenvernichtung.
      Auch noch finsteres Mittelalter?

      Das hat nix mit Zeitaltern zu tun! Sondern mit geistigen Strömungen!
      Der Orient war mal ein geistig SEHR tolerantes Gebiet. Wer hats kaputtgemacht? Genau - nicht die Schweizer, sondern eine kleine Gruppe fanatischer Christen.
      Kommt uns das bekannt vor? Mir schon und zwar ganz aktuell z.B. unter einem strohblonden wie -d..... Pony. Moslems sind böse, Lantinos sind böse, Fidel ist böse, zumindest ein Schwarzer ist böse, zumindest eine Frau ist böse, .....
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • im finsteren mittelalter durften wir von moslems ja
      noch lernen. ohne moslems hätte sich europa meiner
      meinung nach, etwas langsamer entwickelt.....

      die waren ja so schlau, und haben die weisheiten der antike
      in medizin, astronmie... usw nicht vergessen, sondern weiter
      entwickelt.

      aber heutzutage? ich seh da kein großes potential mehr.
      schade eigentlich, aber man kann nicht immer alles auf den westen
      schieben und der ami schürt die gewalt (obwohl er das macht).

      sie streiten halt gerne, wie die bettler.
      ---------- 12. August 2016, 11:17 ----------
      und weil sie gerne streiten, wie die bettler, sollte man
      ihnen nicht unser demokratie-empfinden aufs auge drücken.
      vor dem "arabischen frühling" gings den leuten in der ganzen
      nordafrikanischen region, vermutlich besser.
      ---------- 2. September 2016, 01:37 ----------
      bei mir um die ecke steht eine moschee.
      von außen zwar nicht der highlight, aber der innenraum
      ganz interessant. jedenfalls bin ich ab und an da, ich mag
      auch die leute, ihre feste draußen und so.

      letzte woche kam dann ein mädchen, ca. 16 jahre, ohne
      kopftuch, normal sommerlich bekleidet bei der hitze.
      sie wurde beschumpfen. ich verstehe nicht viel
      türkisch, aber hure, konnte ich verstehen.....

      was ist nur los?
      sie hat ja nicht die moschee betreten wollen, sondern
      wollte am fest, außerhalb teilnehmen.
      macht sich in mitteleuropa plötzlich wieder das mittelalter breit?

      von toleranz und kulturellen gegebenheiten des "gastlandes"
      hat man nix gehört?

      ich bin alles andere als rechtsorientiert, weder AfD noch
      Pegida anhänger. aber so etwas von nicht.
      ---------- 2. September 2016, 02:51 ----------
      Martin Schulz bei Recep Tayyip Erdogan: Türken müssen vorerst auf Visafreiheit verzichten - SPIEGEL ONLINE

      herr schulz, meiner wahrnehmung nach, war dieser "putsch" inszeniert.
      erdogans militärisches mit gemische, kommt nicht dem syrischen volk zu gute,
      sondern dient einem autokrat, der von einem groß- osmanischen reich träumt.

      wehret den anfängen!!!!

      keine verhandlungen über EU- beitritt mehr.!
      visafreiheit.? bitte auch nicht mehr erwähnen.

      was hat dieses land, (tschuldigung an die vernüftigen),
      noch mit europa zu tun?

      das ist doch ein witz.... das land ist auch noch natopartner.
      so viel essen kann ich gar nicht, wie ich k.... könnte.

      selbst in mitteleuropa schwenken sie ihre fähnchen.
      dann geht doch zurück, in die türkei, ins mittelalter,
      wenn es da doch so toll ist?
      Erdogan wird es schon richten.

      und btw. wie man in der türkei guten gewissens urlaub
      machen kann, habe ich noch nie verstanden, werde ich
      auch nie verstehen.
      ---------- 3. September 2016, 07:24 ----------
      die meisten "alten" männer, mit denen ich mich
      unterhalte, würden einen teufel tun, aber niemals, nie
      wieder, in die türkei übersiedeln.

      weshalb diese generation nun plötzlich solch ein falsch verstandenes
      national bewusst - sein empfindet,
      (junge burschen, die von der türkei, absolut keine ahnung haben),
      können sie mir auch nicht erklären.

      die haben ein ebenso ein großes ? , wie ich auf dem kopf.
      - im weglassen des nicht notwendigen erkennt man das wesentliche -
    • Nix häh!!!
      Vor kurzem gab's wieder ein extremen Fall. Jugendliche Türken die einen Autounfall hatten, leider mit einem toten.
      Innerhalb kurzester zeit waren über 30-40 Freunde-Familie vor Ort, die agresiv gegen die Polizei und die Feuerwehr wurden.

      Das war jetzt nur 1 Beispiel und es wird schlimmer.
      Ich habe 2 Freunde, die bei der Polizei arbeiten und privat äußern sie sich öffters und besser wird es nicht.
    • Pet schrieb:

      Jugendliche Türken die einen Autounfall hatten, leider mit einem toten.

      Innerhalb kurzester zeit waren über 30-40 Freunde-Familie vor Ort, die agresiv gegen die Polizei und die Feuerwehr wurden.

      Das war jetzt nur 1 Beispiel und es wird schlimmer.....
      jetzt mußt du nur noch belegen, dass jugendliche türken
      (oder auch andere nationalitäten), ofters in tötliche autounfälle
      (innerhalb deutschland) verwickelt sind, wie die deutschländer.

      das ist doch auch nur ein stammtischgerede.
      weshalb sollten junge, dumme, türkischen burschen,
      schlechter auto fahren, als junge, dumme, überhebliche
      deutsche burschen?
      - im weglassen des nicht notwendigen erkennt man das wesentliche -
    • ich weiß nicht was du von mir willst.

      wenn du mit mir streiten willst, nur zu.

      vorab, um dich einschätzen zu können:

      xxxxxxxxxxxx
      xxxxxxxxxxxx
      xxxxxxxxxxxxx
      ---------- 8. September 2016, 05:08 ----------

      Saudi-Arabien: Grußmufti erklärt Iraner zu Ungläubigen - SPIEGEL ONLINE

      sie streiten wie die bettler.
      da geht`s zu, wie im dreißigjährigen krieg,
      nur dass dieser krieg vermutlich länger, als 30 jahre dauert.
      das alles wegen einer religionsangehörigkeit.
      - im weglassen des nicht notwendigen erkennt man das wesentliche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carden Mark () aus folgendem Grund: Ich belasse es beim aus-ixen Eigentlich hätte das eine Verwarnung verdient!