leichter höhenausgleich mit gebundener schüttung bei aufstockung

    • leichter höhenausgleich mit gebundener schüttung bei aufstockung

      bei einer aufstockung eines EFH mit neu 3 vollgeschossen mußte ich feststellen, daß der alte rohbetonboden der OG decke nicht nur bucklig ist, sondern die decke an sich schon 6cm höhendifferenz aufweist.
      also muß ein ausgleich her!
      gebundene schüttungen gibts ja mehr als ich dachte, und nun solls natürlich auch noch kostengünstig werden.
      habt ihr erfahrungen damit, produkte bitte als pn und nicht hier.

      geplanter aufbau:
      8mm belag
      5mm ausgleichsmasse
      20mm trockenestrichplatten
      30mm trittschall mit integrierter FBH und wärmeleitblech
      30mm trittschall
      ausgleich nach bedarf

      verschiedene hersteller von gebundener schüttung verlangen nach einer zusätzlichen ausgleichplatte, das würde ich gerne vermeiden, schon weil jetzt kein kraneinsatz mehr möglich ist, mit der treppe hoch wird auch nüscht, auch wegen der kosten würde ich gerne darauf verzichten.

      ich suche eine smarte lösung für 3 kinderzimmer. also nicht mit kanonen auf spatzen...
      Alles ist möglich - auch das Gegenteil. (Thomas Mayer)
    • Such mal nach einer Ausgleichsschüttung aus Zement und Styrokugeln (Leichtestrich)
      Lässt sich mit der Estrichpumpe fördern, kann direkt belegt werden und hält sich kostenmäßig in Grenzen.

      2* 3 cm Trittschall ist NoGo, weil die Zusammendrückbarkeit damit > 5 mm im Gesamtaufbau liegt.
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen