Ganzglasgeländer Treppe: "Weißglas" empfehlenswert?

    • Ganzglasgeländer Treppe: "Weißglas" empfehlenswert?

      Moin!

      Für unsere einstöckige, gerade, Treppe bekommen wir ein Ganzglas-"geländer" (beginnt am Treppenlauf und endet an der Decke).

      Soll kosten 2.800€. 16mm VSG aus 2x8mm ESG und doppelter Folie 0,76.

      Aufpreis für Weißglas: 750€.
      Wir wissen nicht, ob wir uns das leisten wollen. Fällt das grün stark auf?
      Wie habt ihr euch ggf. entschieden?

      Achja, es soll auch von oben mit LED beleuchtet werden.
    • Also ich würde den Aufpreis investieren, gerade wenn das Glas noch zusätzlich beleuchtet wird, auch erscheinen bei Lichteinfall durch das Glas die dahinterliegenden Flächen nicht "gegrünt".

      Wir haben bei unserer Kücehnrückwand auch extra "optiwhite" verbauen lassen, bei der hinterseitigen weiß gespritzten Fläche (das Glas rückseitig) war das ein Unterschied wie Tag und Nacht (eine Scheibe war ne Falschlieferung - da konnte man den Unterschied heftigst erkennen).

      Auch die Glaskanten usw erscheinen bei dem "weißen" Glas schöner.

      Aber im Endeffekt ist es Geschmackssache...
    • Eine Abhängigkeit von der Farbigkeit des Hintergrundes sehe ich nicht. Der leichte Grünstich legt sich auf alles. 2 x 8 mm sind zwar schon etwas, aber als eher mittel anzusehen. Wie schon mehrfach geschrieben: Geschmacksache.

      Das Phänomen tritt ja auch bei jeder anderen Verglasung auf, wird aber von den meisten Menschen ohne entsprechendes Wissen nicht wahrgenommen.
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • warum 2 x folie 0,76 mm? erhöht nur das delaminationsverhalten. ich bin eher der verfechter von 1,52 mm PVB.

      @ R.B. - weissglas hat weniger bis keinen anteil an eisenoxid im glas, dadurch hast du keinen grünstich im glas. bei braunem fußboden - eiche - ist weißglas kaum wahrnehmbar. wenn das grünstichige glas durch lampen leuchtet, kann das ein interessanter kontrast zum eichenboden sein.
    • Gast1234 schrieb:

      warum 2 x folie 0,76 mm? erhöht nur das delaminationsverhalten. ich bin eher der verfechter von 1,52 mm PVB.

      @ R.B. - weissglas hat weniger bis keinen anteil an eisenoxid im glas, dadurch hast du keinen grünstich im glas. bei braunem fußboden - eiche - ist weißglas kaum wahrnehmbar. wenn das grünstichige glas durch lampen leuchtet, kann das ein interessanter kontrast zum eichenboden sein.
      warum 2x? keine Ahnung. Dafür ist der Glasermeister Glasermeister.

      Ich tendiere auch zu "normal". Mir ist noch nie irgendwo aufgefallen "bäh ist das grün" und die 700€ kann ich woanders auch gut ausgeben.
    • SirSydom schrieb:

      Gast1234 schrieb:

      warum 2 x folie 0,76 mm? erhöht nur das delaminationsverhalten. ich bin eher der verfechter von 1,52 mm PVB.

      @ R.B. - weissglas hat weniger bis keinen anteil an eisenoxid im glas, dadurch hast du keinen grünstich im glas. bei braunem fußboden - eiche - ist weißglas kaum wahrnehmbar. wenn das grünstichige glas durch lampen leuchtet, kann das ein interessanter kontrast zum eichenboden sein.
      warum 2x? keine Ahnung. Dafür ist der Glasermeister Glasermeister.
      Ich tendiere auch zu "normal". Mir ist noch nie irgendwo aufgefallen "bäh ist das grün" und die 700€ kann ich woanders auch gut ausgeben.
      Hier wurden Scheiben in der Groesse ca 650x3800 eingesetzt. VSG 12mm, -6//6, doppelte Folie. M.W. nach kein spezielles Weissglass. Einen Gruenstich konnte ich bisher nicht feststellen, Beleuchtung erfolgt allerdings indirekt ueber Decke mit Leuchtstoffroehre in Lichtfarbe 840.
      Bilder
      • treppe.jpg

        534,5 kB, 2.829×3.969, 82 mal angesehen