Projekt Terrasse (WPC-Fliesen auf Fliesen), Übergänge zu Haus und Wiese, Kellerabgang

    • Projekt Terrasse (WPC-Fliesen auf Fliesen), Übergänge zu Haus und Wiese, Kellerabgang

      Guten Tag zusammen!

      Habe mich soeben hier angemeldet, um meine laienhaften aber meistens auch zielstrebigen Vorstellungen durch die Experten hier ein wenig abzusichern. :) Ich habe im letzten Jahr ein RMH Bj. `86 erworben und die Zeit seit dem mit der Sanierung & Renovierung im Innenbereich verbracht, was nunmehr abgeschlossen ist. Bin selber jemand der eigentlich alles erstmal selbst versucht & macht und auch auf den ein oder anderen guten Handwerker zurückgreifen kann.

      Jetzt geht es in den Garten...eine komplette Erneuerung ist geplant. Hier geht es jetzt konkret um den Terrassenbereich, wo ich mit meinen Planungen schon auf der ein oder anderen unbeantworteten Frage sitze. Ich habe mal einiges an Bildern in den Anhang gepackt, um einen Eindruck zu vermitteln. Der Zustand der Terrasse ist marode. Der Fliesenboden ist, so wie alles andere im Außenbereich, schätzungsweise älter als 20 Jahre. Die Fliesen lösen sich im Bereich der Treppe und an der Vorderkante zum Garten hin. Der im Bereich der Mauerwand an der Treppe verarbeitete "Zierputz" löst sich auch schon ab. Das Geländer ist "old school" . Es wurde im Wohnzimmer ein neues Hebeschiebeelement verbaut und provisorisch mit Bitumenfolie untenrum zur Terrasse hin abgedichtet. Eine Übergangsleiste aus Alu ist seperat vorhanden und ich habe derzeit vom Fliesenboden bis zur Unterkante Fenster noch ca. 50mm Luft. Ziel ist ein versatzloser Übergang vom Wohnzimmer in den Garten. Ebenfalls zur Wiese hin, möchte ich eigentlich ohne Versatz arbeiten. Dort ist derzeit eine Art Rinne als Terrassenabschluss installiert, dann kommt eine Reihe Waschbetonplatten, dann der Rasen.

      Folgendes habe ich geplant:

      Entfernung Zierputz und aller Fliesen im Treppenbereich, verspachteln, streichen, Geländer komplett austauschen

      Fliesenboden ausbessern und beispachteln, dann zur Abdichtung auch gegen die Seitenmauern, Fenster etc. vollflächig mit Dachpappe versiegeln, darauf vollflächig eine Bautenschutzmatte verlegen und dann WPC-Fliesen schwimmend verlegt, als Bodenbelag darüber. Rund herum Abschlussleisten aus Alu.

      Jetzt meine Fragen dazu:

      1. Mach das so überhaupt Sinn, oder baue ich mir hier Sachen ein, die ich bald bereuen werde? Gibt es bessere Aufbaumöglichkeiten? ?(

      2. Sollte man den Fliesenboden vorher komplett entfernen und dann nivellieren/ausbessern?

      3. Macht eine in den Boden eingelassene Rinne zwischen Terrasse und Wiese Sinn? Kann man das irgendwie anders lösen?

      4. Wie bekommt man diesen Putz am Besten ab, ohne die Wand zu zerstören?

      5. Bei den Treppen möchte ich wie gesagt nach Entfernung der Fliesen nur ausbessern und dann mit Farbe und Stufenmatten arbeiten? Muss ich hier den Untergrund (Beton) irgenwie versiegeln?

      Fragen über Fragen. Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar. Falls noch Infos benötigt werden, bitte anfragen!

      Danke & Gruß

      tank :thumbsup:
      Bilder
      • 20180210_160231-min-min.jpg

        275,36 kB, 1.152×864, 11 mal angesehen
      • 20180210_160236-min-min.jpg

        239,22 kB, 1.152×864, 11 mal angesehen
      • 20180210_160239-min-min-min.jpg

        313,53 kB, 1.152×864, 12 mal angesehen
      • 20180210_160244-min-min.jpg

        329,96 kB, 1.152×864, 13 mal angesehen
      • 20180210_160252-min-min.jpg

        319,07 kB, 1.152×864, 11 mal angesehen
      • 20180210_160256-min-min.jpg

        259,36 kB, 1.152×864, 11 mal angesehen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags