Febuar Rätsel

    • Febuar Rätsel

      Ich bin wieder da!

      Und: Ja...ich war weg ;)

      Es folgt: das unvermeidliche Rätsel hierzu.

      Die einfache Frage lautet: wo war ich?

      Folgende Zusatzinfo hierzu: Ich war mit dem Fahrrad unterwegs (wer hätte das gedacht...).

      Und: Bitte kein heiteres Länderraten. Meines Wissen gibt es um die 200 Länder auf der Erde und es wäre von daher absehbar wann einer richtig rät. Ich würde mich daher schon über etwas "Hintergrundinfos" freuen, also Land XY, weil....

      Weitere Info: 2 Bilder

      Good luck.





    • Du machst es nicht leicht! Und doch, ich rate erst mal ein Land.


      Ich würde sagen Nigeria:
      Das erste Photo würde ich für eine Gorillahand halten (Schimpansen haben m.E. längere Finger)
      Die Landschaft des zweiten Bildes sieht ebenfalls tropisch aus, Flussgebiet, Nigeria und Kongo liegen nebeneinander, das ist schwer zu erkennen.

      Bin ich denn immerhin auf dem richtigen Kontinent?
      Nothing is forever, except death, taxes and bad design
    • Ok, da siehste mal, ich kenn mich mit der politischen Situation Afrikas kaum aus. Kann daher sein, dass das nächste Raten auch wieder ein Kopfschütteln (für wie irre hält die mich) auslöst:

      Kongo. Wenn man die Landschaften googelt, dann sieht es dort ähnlicher aus.


      Thomas B schrieb:

      wird wohl doch mal wieder ein zu leichtes Rätsel
      Bin ja froh, dass ich wenigstens diesmal schon mal auf dem richtigen Kontinent bin. Ansonsten bin ich doch völlig ahnungslos, was Landschaften angeht. Gibs zu, Du wolltest einfach nett zu mir sein udnhast deshalb ein Tierbild reingestellt (lag ich mit Gorilla richtig?)
      Nothing is forever, except death, taxes and bad design
    • JoWest schrieb:

      Berggorillas gibt es noch in Uganda/Ruanda
      ...und im Kongo!

      Aber:



      Das ist im Bwindi National Park im Süden Ugandas!!!!!!


      JoWest schrieb:

      ich tippe auf Lake Mutanda
      Das stimmt nicht, ist aber dennoch kein schlechter Tipp.

      Es handelt sich vielmehr um den Lake Kivu, aufgenommen entlang des Congo - Nile - Trails in Rwanda!
      Unglaublich harter Trail, ich musste (ich gebe es zu...) des Öfteren schieben bzw. das Fahrrad auch mal tragen.



      Neben den Gorillas in Uganda, erfreute aber auch der Volcanoes National Park in Rwanda. Gorillas dort zu beobachten kostet stolze 1.500$ (das Permit), so daß ich mich entschlossen hatte das in Uganda zu machen.

      Aber auch der Volcanoes N.P. hat für Sparstrümpfe etwas zu bieten. Zum Beispiel die Golden Monkeys (ebenfalls eine edangered species)




      [b]Ihr lagt alle nicht schlecht, aber Jochen war am nächsten dran!!![/b]
    • Leider blieben mir nur zwei Wochen (insgesamt).

      Start in Kigali und Fahrt nach Norden (Kabale/ Uganda). Von dort erstmal normale Straße und dann nochmals 25 km "Dirtroad" zum Bwindi N.P. ; Aufenthalt 3 tage (Pause für die lahmen Knochen, Gorilla Tracking). Weitere 35km Schotterpiste nach Kisoro und zurück nach Rwanda, bis zum Volcanoes N.P.; 2 tage Aufenthalt. Entlang des Congo-Nile-Trails parallel zum Lake Kivu (2 Übernachtungen) bis ins südliche Rwanda zum Nyungwe N.P., weiter nach Huyé (ehemaliges Butare) und dann noch eine Busfahrt zurück nach Kigali.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher