Einbau mauerkasten

    • Einbau mauerkasten

      Hallo zusammen,

      es geht um den Einbau eines simplen Mauerkastens als Abluft der Dunstabzugshaube. Der Hersteller hat eine tolle Einbauanleitung.
      Nur in einem Punkt schweigt er sich aus, bzw. belässt es bei dem allseits beliebten Hinweis - man nehme Bauschaum....

      Konkret geht es mir um die Abdichtung und Fixierung des Abluft-Rohres durch die Wand.

      Anbei ein Bild von 2 Einbauanleitungen von zwei verschiedenen Herstellern....(nur um das ganze auf eine bereitere Basis zu stellen)..die sagen klipp und klar, nimm Bau/Brunnenschaum um das Rohr in der Wand mit Gefälle abzudichten/Lücken zu füllen/Hohlräume zu schließen.....

      Im Forum habe ich ja gelernt, dass Bauschaum keine Abdichtung ist.... ?(

      Das ich das Rohr mit kleinen Keilen im Gefälle nach außen fixiere ist mir klar...aber was ist die richtige Vorgehensweise um den kleinen Zwischenraum zwischen Rohr und Mauerwerk zu dichten?

      Zustand der Baustelle: Außen und Innen alles verputzt. Mauerkasten ist eine AP-Variante.

      Vielen Dank
      Bilder
      • Abluftrohr 1.JPG

        117,46 kB, 706×797, 19 mal angesehen
      • Abluftrohr 2.JPG

        46,46 kB, 485×555, 16 mal angesehen
    • Die iDEE mit dem Kompriband ist gar nicht so schlecht , aber man sollte doch den Hohlraum um das Rohr sicher komplett verfüllen .
      Schrumpffreier Mörtel mit einer Mörtelspritze eingebracht , wird sicher auch gehen , aber dann sollte aber das Kernloch groß genug sein um alles zu erreichen .
      Ich würde vermutlich auch zum Bauschaum greifen , vermutlich wirkt sich der Wärmedämmeffekt sogar Positiv auf die Kondenswasserbildung im Rohr aus . Das ist aber nur eine ( meine ) Vermutung .
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein
    • Vielen Dank für Eure Meinungen.
      Ich werde dann mal die Gürtel + Hosenträgervariante ausprobieren.

      Kompriband außen und nach innen als Luftdichte Ebene den von Andy eingebrachten Mörtel. Dazwischen dann den Bauschaum, soweit das Spaltmaß dies zulässt.

      Werde berichten wenn ich's erledigt habe.

      Danke.
    • Das Mauerwerk ist ja "wurscht". Hier eignet sich PU- Schaum sehr gut, da er die Lücken am Besten schließt.
      Die Abdichtung muss über oder im Putz geschehen.
      Bei ordentlichen Herstellern passiert dies durch die Blenden, die außen nach oben uns seitlich vor witterungseinflüssen schützen, jedoch das Kondensat nach unten abfließen lassen.
      Innen wird durch das Gehäuse komplett abgedichtet.
      Das Gehäuse hat eine Dichtfläche, durch die Verschraubung presst sich die Dichtung ans Mauerwerk.

      Wenn nicht gibt es noch Manschetten, Dichtungen die wie Anputzleisten funktionieren und auch sonst noch genug Möglichkeiten.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher