Abfluss Keller Geklucker

    • Hilfe
    • Abfluss Keller Geklucker

      Hallo liebe Gemeinschaft,

      habe eine Frage und zwar folgende.

      Wir wohnen in einem Haus 1956 gebaut.
      Der Abfluss, wenn die Waschmaschine läuft hat immer gekluckert. Wenn es aufgehört hat zu gluckern, war das ein Zeichen dafür, dass der Abfluss verstopft ist.

      Selbst als eine Fachfirma da war und etwas eingezogen hat in den Abfluss, da die Rohre kaputt waren hat danach der Abfluss gekluckert.

      Habe mal nachgelesen, dass das Gluckern an sich nicht gut ist und es besser ist, wenn es eben nicht gluckert.

      Dann versteh ich aber nicht, warum hier der Abfluss 40 Jahre lang gluckert und es einfach so aufhört.

      Habe vorhin alle Abflussrohre mit einem Rohrreinigungsschlauch durchgespült und es ist mir nichts aufgefallen.
      Es gluckert einfach nicht mehr, obwohl niemand etwas gemacht hat.

      Vielleicht kennt ja jemand einen Rat.

      Viele Grüße
      Christoph
    • Nein,
      es wurde gar nichts verändert.

      Waschmaschine Ein = 3-4 Gekluckert.

      Jetzt ist es komplett still.


      ---------- 10. Januar 2018, 22:39 ----------

      Wie gesagt, habe heute alles durchgespült mit dem Hochdruckreiniger.

      Es hat keinen Erfolg gebracht.

      Im Keller liegt genau in der Mitte von dem Boden ein Abfluss. Wir haben mit einer Gießkanne viel Wasser auf einmal
      reingeschüttet. Es ist alles gut abgelaufen.

      Dann habe ich nochmal mit dem Hochdruckreiniger auf den Abfluss gezielt und das Wasser ist ohne überzulaufen abgelaufen.

      Vielleicht ist etwas nicht in Ordnung von der Waschmaschine zum Abfluss in der Mitte des Raumes.

      Der Ablauf von der Waschmachine geht im Boden zu dem Ablauf in der Mitte des Kellers.
      Und wir haben alles durchgespült von der Mitte des Kellers.

      Das heißt das Abflussrohr von Waschmaschine zur Mitte des Raumes wurde nicht durchgespült.
    • feelfree schrieb:



      Und jetzt wird verzweifelt nach der Ursache des ausbleibenden Gegluckers gesucht? Warum?
      Mich würde das schon interessieren, denn wenn 40 Jahre der Strang nicht belüftet war, und jetzt ist der Fehler weg, dann könnte es sein, dass nun der Strang unkontrolliert belüftet wird, und wo unkontrolliert Luft rein kann, kann auch unkontrolliert Wasser raus.

      Deswegen hatte ich gefragt, ob irgend etwas verändert wurde. Dann könnte man überlegen, ob dadurch der alte Fehler beseitigt wurde, ohne dass ein neuer gravierender Fehler eingebaut wurde.

      Wundersame Heilungen gibt es in solchen Fällen nicht.
    • Nein es wurde nichts verändert.
      Die Dame des Hauses, die hier seit 50 Jahren lebt ist halt sehr nervös. Sie meint, wenn es nicht mehr gluckert, ist es ein Zeichen dafür, dass der Abfluss verstopft.

      Ich kann ihr natürlich sagen, dass das Geklucker an sich ein Fehler ist und jetzt alles gut wäre.

      Aber ich denke genauso wie R.B.

      warum sollte einfach so etwas anders sein?
      Da stimmt wohl etwas nicht.

      Allerdings könnte man auch einfach abwarten, bis etwas passiert oder Wasser aufsteigt.
      Vielleicht ist irgendwo ein Spalt im Abflussrohr.

      Aber ich kann wohl nichts daran ändern.
      Eingreifen tut man doch erst, wenn man Symptome hat oder?


      ---------- 11. Januar 2018, 12:19 ----------

      Die Waschmaschine wurde zum testen gestern dreimal angemacht mit Wäsche.
      Die Waschmaschine lief einwandfrei. Ebenfalls keine Symptome.
    • o_aig_o schrieb:

      Eingreifen tut man doch erst, wenn man Symptome hat oder?
      Du hast doch ein Symptom.

      Wenn Du hustest, ist das ein Zeichen, das Du nicht gesund bist.
      Wenn Du nicht mehr hustest, kann das bedeuten, Du hattest spontane Selbstheilung. Kann aber auch sein, das es ein Zeichen dafür ist, dass Du der Krankheit erlegen bist!
      Hart, aber wahr
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • Wo hat es denn gegluckert? am Sifon der Waschmaschine oder am Bodengulli.

      Wenn ichs richtig verstehe, geht die Waschmaschine an einen Ablaufanschluß. Der geht im Boden zu dem Bodengulli.
      Geht dort das Waschmaschinenwasser in den Bodengulli ? Sichtbar?

      Ich hab eine Ahnung!
      Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos: :lol:
    • Es gab (oder gibt es noch?) Bodeneinläufe mit seitlichem Anschluss. Da hinein hat dann ein Waschbecken, oder WAMA-Anschluß entwässert. Somit war weitgehend sichergestellt, dass immer eine Wassersperre vorhanden war.
      Die Teile waren aus Gußmaterial. da ist gerne mal ein Teil, das die Siphonwirkung erzielt, abgerostet. Oft war da ein Schraubstöpsel drin, für eine Reinigung nach der Sperre, der rostet gerne weg. Das kann dann nach Kanalgas stinken, muss aber nicht.
      Ich würde mal den Gulli genauer untersuchen, aber bitte nicht versuchen den Schraubstöpsel, falls vorhanden, nach 40 Jahren erstmals zu öffnen, dann ist der Gulli hin.
      So ein Teil ist bei meinen Schwiegereltern im Keller verbaut und stinkt vor sich hin, wird aber nicht ausgetauscht, weil man dann ja stemmen muss und die Rohre dahinter auch aus Guss sind und möglicherweise ebenfalls über den Jordan gehen.
      Grüsse Peter