Bodengleiche Dusche - Alternative zu Fliesen

    • Für Wände gibt des GFK Platten, oder auch die bekannte Fugenlosen Wandbeschichtungen.
      Alu Dibond ist zwar großformatig und einfach einzuesetzten, aber nicht gerade beständig. Einen Lack bzw Pulverschicht ist nicht so hart wie ein Fließenglassur.



      Bzgl Rutschhemmung sollte man sich an den üblichen Bodenfließenbelägen orientieren.
      Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos: :lol:
    • Wenn jetzt Lukas hier wäre, der könnte Dir einiges dazu erzählen.
      Soweit ich mich erinnere, hat er geölten Parkett verlegt, die Fugen dann mit irgendeinem elastischen Füllmaterial verfugt, aber den Duschbereich selbst hat er nicht belegt. Ich unterstelle jetzt einfach einmal, er wusste warum.

      Ich glaube er hatte irgendwo auch geschrieben, dass er den Boden "jährlich " wartet, da Wasser und Seifenreste schon ihre Spuren hinterlassen. Daraus würde ich schließen, dass bei nicht regelmäßiger Wartung irgendwann der Aufwand zu hoch wird, bzw. der Boden saniert werden muss.

      Man bedenke, trotz Öl wird man nicht verhindern können, dass das Holz Feuchtigkeit aufnimmt, unter idealen Bedingungen auch wieder abgeben kann, und dabei natürlich "arbeitet ". Ich glaube mich daran zu erinnern, dass deswegen das Thema Fugenfüller ziemlich brisant war. Die Fuge wurde auch nicht über die komplette Tiefe damit gefüllt, aber da bin ich mir nicht mehr sicher. Ist schon lange her.

      Um ehrlich zu sein, mir wäre das zuviel Arbeit. Zu Beginn sieht das sicherlich toll aus, doch ohne intensive Pflege, wird die Optik schnell durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt. Ich möchte nicht alle paar Monate, spätestens nach einem Jahr, den Boden nachbearbeiten. Für jemanden der täglich damit zu tun hat sieht das vielleicht anders aus.
    • Rose24 schrieb:

      MPI schrieb:

      [...]

      Wenn es denn eine Holzoptik sein soll, kann ich Keramikfliesen (FSZ) in Holzoptik empfehlen. Die gibt es auch in Großformaten wie z.B. Glasscheiben. Optisch und haptisch nicht von echtem Holz zu unterscheiden, aber eben wesentlich robuster.
      Haben wir auch in einem Bad. Ich finde die wirklich sehr schön und bedauere fast, dass es das Bad in der anderen Wohnung ist und nicht meines...Statt echtem Holz finde ich ist das auch wesentlich praktischer und außerdem pflegeleicht.
      Habe auch nur Erfahrung mit Fliesen in Holzoptik.
      Allerdings ist bei Neu Besuchern die erste Frage immer "Geht das Holz nicht durchs Wasser kaputt? " , Antwort: "Das sind Fliesen", Echt? Boah Toll ... :) :)
      Haben welche genommen welche von der Maserung her ähnlich unserem Parkett in den Nebenräumen ist, etwas heller damit es dem weißen Badezimmer nicht zu viel Kontrast gibt.

      Beitrag von wasweissich ()

      Dieser Beitrag wurde von R.B. aus folgendem Grund gelöscht: Danke. ().

      Beitrag von R.B. ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Vom Verfasser gelöscht. Trägt nichts zum thread bei. ().