Ungewöhnlicher Fußbodenaufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ungewöhnlicher Fußbodenaufbau

      Hab da Mal ne Frage:
      Reihenhaus BJ. 1958
      Obergeschoss: Rohbeton, Dachlatten darauf verschraubt, in den zwischenräumen Sand. Darauf Holzplatte verschraubt und Teppichboden vollflaechig verklebt.
      War das damals normal?
    • Ich habe aktuell den Boden daheim im EG in der Mache , Holzbalken in Erde verlegt , und einfach Dielen drauf gewesen .
      die Ameisen habe ordentlich gewütet , zumindest da wo die Feuchtigkeit der Erde höher war .
      Du siehst , es gibt viele Möglichkeiten .
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein
    • alfred1 schrieb:

      Hab da Mal ne Frage:
      Reihenhaus BJ. 1958
      Obergeschoss: Rohbeton, Dachlatten darauf verschraubt, in den zwischenräumen Sand. Darauf Holzplatte verschraubt und Teppichboden vollflaechig verklebt.
      War das damals normal?
      Bei allen Nachbarhäusern wurde ganz normal mit Estrich gebaut. Hatte es evtl. Kostengründe?
    • alfred1 schrieb:

      alfred1 schrieb:

      Hab da Mal ne Frage:
      Reihenhaus BJ. 1958
      Obergeschoss: Rohbeton, Dachlatten darauf verschraubt, in den zwischenräumen Sand. Darauf Holzplatte verschraubt und Teppichboden vollflaechig verklebt.
      War das damals normal?
      Bei allen Nachbarhäusern wurde ganz normal mit Estrich gebaut. Hatte es evtl. Kostengründe?
      Das wäre gut möglich, evtl. auch Eigenleistung.

      Könnte es sein, dass in den Nachbarhäusern in den letzten 60 Jahren irgendwann nachgerüstet wurde?
    • alfred1 schrieb:

      Hatte es evtl. Kostengründe?
      die entscheidung für diese deckenkonstruktion fiel vermutlich eher
      aus dem bauch heraus: betondecke anno 58 ist schon ziemlich hip -
      da sollte dann wenigstens der fussboden vertraut-bekannten mustern
      folgen ;)

      soll heissen: damals musste man sich nicht endlos überlegen - damals
      wurde gemacht: hat gepasst. heute? naja .. ;)

      war das zur bauzeit ein neubau, inkl. betondecke? vollflächig?
      nirgends balkendeckenreste? ab196x kam dann allmählich überall
      eine betondecke hin, ab 197x kenne ich fast nur noch betondecken
      (jedenfalls in massivbauten).
    • mls schrieb:

      alfred1 schrieb:

      Hatte es evtl. Kostengründe?
      war das zur bauzeit ein neubau, inkl. betondecke? vollflächig?
      nirgends balkendeckenreste? ab196x kam dann allmählich überall
      eine betondecke hin, ab 197x kenne ich fast nur noch betondecken
      (jedenfalls in massivbauten).
      Ja, nix Balkendecke, vollflächig Beton.

      Und zu RB: Die Häuser die wir dort saniert haben, waren von Anfang an mit Estrich ausgestattet, dewegen hat mich DIESER Aufbau etwas irritiert. Das Haus gehörte einer alleinstehenden alten Dame, die hat da auch nix gemacht.
    • alfred1 schrieb:

      mls schrieb:

      alfred1 schrieb:

      Hatte es evtl. Kostengründe?
      war das zur bauzeit ein neubau, inkl. betondecke? vollflächig?nirgends balkendeckenreste? ab196x kam dann allmählich überall
      eine betondecke hin, ab 197x kenne ich fast nur noch betondecken
      (jedenfalls in massivbauten).
      Das Haus gehörte einer alleinstehenden alten Dame, die hat da auch nix gemacht.

      In 60 Jahren kann viel passieren. War aber nur eine Überlegung. Mir fällt jetzt kein vernünftiger Grund ein, warum man das machen sollte. Meine Schwiegereltern hatte eine ähnlichen Bodenaufbau, der in den letzten 30 Jahren raumweise ersetzt wurde. Hintergrund war, dass die Holzplatten damals wohl etwas schwach dimensioniert waren. Das führte dazu, dass diese federn und mit der Zeit quasi" durchhängen". Fliesen war sowieso so gut wie unmöglich. Also wurde "modernisiert". ;)
    • R.B. schrieb:

      alfred1 schrieb:

      mls schrieb:

      alfred1 schrieb:

      Hatte es evtl. Kostengründe?
      war das zur bauzeit ein neubau, inkl. betondecke? vollflächig?nirgends balkendeckenreste? ab196x kam dann allmählich überalleine betondecke hin, ab 197x kenne ich fast nur noch betondecken
      (jedenfalls in massivbauten).
      Das Haus gehörte einer alleinstehenden alten Dame, die hat da auch nix gemacht.
      In 60 Jahren kann viel passieren. War aber nur eine Überlegung. Mir fällt jetzt kein vernünftiger Grund ein, warum man das machen sollte. Meine Schwiegereltern hatte eine ähnlichen Bodenaufbau, der in den letzten 30 Jahren raumweise ersetzt wurde. Hintergrund war, dass die Holzplatten damals wohl etwas schwach dimensioniert waren. Das führte dazu, dass diese federn und mit der Zeit quasi" durchhängen". Fliesen war sowieso so gut wie unmöglich. Also wurde "modernisiert". ;)
      Ja, saniert wird hier jetzt auch. Da hat der Käufer sich allerdings das erste unvorhergesehene "Ei" ins Nest gelegt. Cèst la vie