Kautschuk schrumpft nicht.... oder doch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kautschuk schrumpft nicht.... oder doch?

      Hallo zusammen,

      wir haben uns vor 2 Jahren vom Fachbetrieb einen Kautschukboden eines bekannten Herstellers in den Keller legen lassen (Neubau).
      Leider sind die anfänglich geschlossenen Fugen deutlich aufgegangen, in den Raummitten stärker als an den Rändern. Die Spachtel im Bild lässt sich locker reinstecken, geschätzt dürfte der Spalt ca. 0,5mm breit sein. Da drin sammelt sich natürlich Dreck und Staub, gerade in der Werkstatt, und das Fegen macht Probleme, da sich die Borsten des Besens in den Fugen verfangen.

      Wenn man nachfragt oder nachliest hört man immer nur: "Kautschuk schrumpft nicht!"

      Demnächst haben wir nun einen Termin mit dem Bodenleger und einem Vertreter des Herstellers.

      Schrumpft Kautschuk doch?
      Welche Fugenbreite muss man akzeptieren?

      Vielen Dank

      Schwarzwälder

    • teil mir einmal den hersteller des noppenbodens per PN mit.

      ich habe in unserer küche noppenboden 1997 verlegt, ich habe keine fugenbildung. die fugen sind nach wie vor dicht gestoßen. letztes jahr noch einmal glatten kautschukboden verlegt, auch keine fugenvergrößerungen.
    • Der Hersteller ist aus dem Bildtitel ersichtlich..., ein Frauenname.

      Die selbe Firma hat vor ca. 25 Jahren bei den Schwiegereltern den gleichen Boden verlegt, auch da bis heute keine Fugen. Es heißt, der Hersteller hätte die Produktion nach Asien verlagert, seither gäbe es Qualitätsprobleme.


      ---------- 19. Mai 2017, 18:16 ----------

      Anda schrieb:

      Evtl verschoben? Nicht gut/nicht verklebt? Schon mal die Ränder unter den Sockelleisten diesbezüglich gecheckt?
      Werde ich morgen genauer inspizieren. Abheben tut sich in der Fläche jedenfalls nichts.
    • grenzfall - das spaltmaß liegt erst einmal in den toleranzen nach din 18202. wenn eine höhere genauigkeit erforderlich ist, dann muss das im vertrag geregelt werden und maximal zulässigen spaltmaße müssen nach den anforderungen der nutzung und belastung exakt definiert werden.

      die spannende frage lautet jetzt erst einmal - was wurde im vertrag vereinbart?