DIN EN 1906

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Tag an die Foristen,

      ich habe mich in diesem Forum angemeldet weil ich mich derzeit mit der Norm DIN EN 1906 herumschlagen muss.

      Ganz einfache Frage an die Runde:

      Ist die DIN EN 1906 eine aktuell gültige Norm? Sie wurde offenbar nicht im europäischen Amtsblatt veröffentlicht und taucht auch nicht in der Liste der harmonisierten europäischen Normen auf.

      Wie geht Ihr mit dieser Norm um?
    • Was verstehst Du unter "gültige" Norm? Ich hoffe ich habe Deine Frage richtig interpretiert.

      Produkte die ausschließlich über die EN1906 abgedeckt sind werden nicht mit einem CE-Zeichen versehen. Die EN1906 findet sich daher (noch?) nicht in der Liste der harmonisierten Normen gem. Verordnung 30/2111. Herstellern solcher Produkte ist es freigestellt, ob sie diese nach EN1906 prüfen (lassen) und diese Information auch in ihren technischen Datenblättern den Kunden zur Verfügung stellen.

      Schwieriger wird es für Hersteller von Produkten die unter die CE-Kennzeichnung fallen, beispielsweise Hersteller von kompletten Türen.. Diese werden natürlich zuerst einmal Normen heranziehen die harmonisiert und veröffentlicht wurden, da damit die Konformitätsvermutung am einfachsten möglich ist. Nun kann es sein, dass die grundlegenden Anforderungen der Richtlinie nicht vollständig durch harmonisierte Normen abgedeckt sind. In diesem Fall steht es dem Hersteller frei, wie er die Einhaltung dieser Anforderungen darlegt. Hier können auch Normen zum Einsatz kommen die nicht harmonisiert sind.

      Eine weitere Möglichkeit ist, dass in einer harmonisierten Norm auf die EN1906 verwiesen wird. Ob das der Fall ist, das kann ich nicht mit Sicherheit sagen, da ich mit diesen Normen eher weniger zu tun habe.
    • Patrick.S. schrieb:


      Ist die DIN EN 1906 eine aktuell gültige Norm? [...]
      Laut Herausgeber ist sie nicht zurückgezogen und nicht durch eine Neuere ersetzt.
      Also ist sie gültig.

      Ob und wie sie anzuwenden ist hängt vom Produkt, seiner Verwendung und ggf. einer Klassifizierung ab.

      Möglicherweise steht sie in einer Liste von sog. "prüfenden Stellen", wie z.B. Versicherungen, Berufsgenossenschaften, Firmen/Lieferanten/Anlagenerstellern, die bestimmte Anforderungen an Räume stellen, in denen z.B. deren Anlagen aufgestellt werden...
      Gruß
      Holger
      --
      Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
      Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
      (Andreas Marti; Schweizer)
    • Du musst mal sagen was dein Herumschlagen ist.
      Mal eine grundlegende Info: [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

      Ergo, die ist mit Türen mit Brandschutzanforderungen nicht allein zu betrachten, eine notwendige, aber keine hinreichende Anforderung.

      Ich vermute hier kommt ein Beispiel auf den Tisch zum Thema:
      Wer hat was gefordert und festgelegt oder eher nicht und jetzt kann man sich nicht einigen?
      Nachdenken kostet extra!
    • Hallo R.B.

      genau das ist die Frage. Müssen Türdrücker die Norm DIN EN 1906 erfüllen damit diese überhaupt in den Verkehr gebracht werden dürfen?

      Neben der DIN EN 1906 gibt es ja noch die DIN 18273. Im Vorwort der DIN 18273 wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese in Verbindung mit der DIN EN 1906 zu betrachten ist. Im Juli 2015 wurde eine überarbeitete Version der DIN 18273 veröffentlicht. Die besonders interessanten Teile der DIN 18273, die Anforderungen, sind vom Normenausschuss in die DIN EN 1906 transferiert worden (Anhang C). Da aber die DIN EN 1906 ja offenbar auf freiwilliger Basis läuft ... ja was gilt dann bei Türdrückergarnituren mit Brandschutzeigenschaften?

      Wird die DIN EN 1906 durch den Verweis der DIN 18273 bindend?
    • Patrick.S. schrieb:

      Hallo R.B.

      genau das ist die Frage. Müssen Türdrücker die Norm DIN EN 1906 erfüllen damit diese überhaupt in den Verkehr gebracht werden dürfen?

      Nein.


      Patrick.S. schrieb:

      Wird die DIN EN 1906 durch den Verweis der DIN 18273 bindend?
      Ja, aber nur dann wenn die DIN18273 gefordert ist (warum auch immer) und die Anforderungen der 1906 auf das Produkt überhaupt anwendbar sind.

      Deswegen hatte ich oben das Beispiel mit der "kompletten Tür" genannt.

      Vielleicht sollten wir die Frage mal etwas aufdröseln, denn Türdrücker ist nicht gleich Türdrücker, und Inverkehrbringen bedeutet nicht automatisch, dass man das Produkt auch beliebig einsetzen darf.

      Ich darf beispielsweise einen Plastik-Türknauf in Verkehr bringen (kein CE , nichts), diesen aber nicht für Brandschutztüren einsetzen bzw-. Brandschutztüren mit so einem Knauf verkaufen.
    • Ok

      dann betrachten wir ganz konkret Türdrücker für FH-Türen. Der bestimmungsgemäße Gebrauch ist die Verwendung in Brand- und Rauchschutztüren.

      Die 18273 vom Stand 1997 hat hier klare Anforderungen gestellt, wie eine Türdrückergarnitur beschaffen sein muss um in einer Brand/Rauchschutztür verbaut werden zu dürfen.

      Genau diese Anforderungen sind mit der Überarbeitung aus der DIN 18273 entfernt worden und weil diese Anforderungen 2012 ebenfalls in die DIN EN 1906 geschrieben wurden. Man wollte hier offenbar eine "Doppelnormung" beenden. Die DIN 18273 ist also was die Anforderungen angeht nur noch rudimentär (aber gleichzeitig wichtig für das Ü-Zeichen.)

      Gleichzeitig ist die DIN EN 1906 nicht binded (?).

      Ergebnis:

      a) Heißt das nun die Anforderungen an einen Türdrücker für Brandschutztüren sind somit nun freiwillig (wäre ja fatal)
      b) Durch den Verweis der DIN 18273 auf die DIN EN 1906 werden die Anforderungen daraus verpflichtend
      c) ...?
    • Seit 2015 gibt es doch die EN16034 die diesen Themenbereich abdeckt. Somit wären Brandschutztüren mit dem CE Zeichen zu versehen (Ü-Zeichen ist überflüssig). Laut Veröffentlichung im Amtsblatt der EU müssen bis 01.11.2019 Normen die der EN16034 entgegen stehen zurückgezogen sein, bzw. werden "ungültig" (wie Du es oben so schön ausgedrückt hast).

      Ich vermute, dass man die Anforderungen in die EN1906 transferiert hat, weil die DIN18273 ein Auslaufmodell ist.

      Man würde somit die EN16034 heranziehen, sowie je nach Anwendung weitere harmonisierte Normen wie die EN14351-1 (bereits harmonisiert), EN14351-2 (noch nicht harmonisiert) usw. Hier könnte dann auch die EN1906 eine Rolle spielen, selbst wenn in den o.g. Normen nicht darauf verwiesen wird. Schließlich muss der Hersteller ein sicheres Produkt schaffen um die grundlegenden Anforderungen der Verordnung zu erfüllen, und kann dazu alle relevanten Normen heranziehen (bis hin zu Normen die das Gewinde von Schrauben festlegen).

      Vielleicht noch als Ergänzung, im Fall von FH Türen muss doch m.W. ein notified body eingeschaltet werden. Vielleicht sollte man da einmal nachfragen, wie die das sehen. Nach meiner Erfahrung herrscht gerade während einer Übergangsphase immer mehr oder weniger Chaos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R.B. ()