Spezielle Lampen für Treppe gesucht (Unterhalb Putz, nur Lichtaustritt, LED, ...)

    • Spezielle Lampen für Treppe gesucht (Unterhalb Putz, nur Lichtaustritt, LED, ...)

      Hallo,
      ich hatte mal im Ausland eine Treppenbeleuchtung gesehen die ich gerne verbauen würde.
      Leider hatte ich damals noch nicht ans Bauen gedacht und weder geschaut welches Fabrikat es ist noch welches Modell.

      Daten zur Lampe:
      Wandeinbau
      Überputzt, nur der Lichtauslasskanal war sichtbar, also auch keine Verkleidung oder sonstiges
      Wenn möglich noch in LED, 230V und prelsich nicht zum Davonlaufen

      Hat jemand eine Idee und könnte mir hierzu Tipps (ggf. via PN) geben?
      Vielen Dank schon einmal im Voraus!

      Grüße Thomas
    • Man(n) nehme eine Rolle LED-Streifen 120 LED/m (5 m < 30 €), Schere, Lautsprecherkabel 0,75 mm², Alu-U-Profil, Lötkolben und Lötzinn und baue sich so etwas selber!
      Jeweils über den Stufen ein Stück U-Profil montieren, LED Stripe zuschneiden (alle 3 LED = 2,5 cm trennbar) einbauen, Kabel anlöten, zum Trafo führen, fachgerecht anschliessen lassen und freuen.
      Guckst Du auch Sir Sydoms Eingangsbeleuchtung
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • so ein Kram mit der Rundung ordentlich 20x zu bauen und zu spachteln geht aber auch ins Geld...

      Schau dir doch mal von S*V die Flat Frame bzw. Frame Curve bzw. die ganze Serie an. Verschiedene Farben, preislich passend und Qualitativ (ohne jetzt das genaue Modell schonmal in der Hand gehabt zu haben) sind die Leuchten von SLV eigentlich echt in Ordnung.
    • wuselklaus schrieb:

      Ralf Dühlmeyer schrieb:

      [...] Lautsprecherkabel 0,75 mm², Alu-U-Profil, Lötkolben und Lötzinn [...]
      wo möglich, würde ich Adernendhülsen und Klemmen bevorzugen. Wenn die Lautsprecherkabel unter Putz verlegt werden sollen wäre ich vorsichtig inwieweit die überputzbar sind. Die teureren haben u.U. eine Silikonisolierung die billigen sind meist aus PVC und voller Weichmacher.
      Off-Topic:
      Ja, der meinung bin ich auch.
      Denke da an van-den-Hul, Kimber oder Furutech, die Hülsen würden dann wohl WBT werden :yeah: :freaky:


      Aber zurück zum Thema:
      Ich habe gefunden was ich gesucht habe;
      Gips-Einbauleuchten mit GU10 Fassung nennen sich die Teile.

      Mit der Suche kommen dann auch die ganzen preiswerteren Anbieter.
      Und bei den Preisen kann man definitiv doch mal drüber nachdenken.

      Ich bin mal gespannt was die Architektin / der Statiker sagt wenn wir ihnen
      vorschlagen einige Aussparungen in die tragende Treppenhauswand zu machen :freaky:

      Besten Dank nochmal an alle die geholfen haben,
      das Forum ist echt super (trotz aller Unkenrufe)

      Grüße Thomas
    • wuselklaus schrieb:

      wo möglich, würde ich Adernendhülsen und Klemmen bevorzugen.
      Ja ne - is klar. Um Leitungen mit flexiblen LED-Stripes zu verbinden.
      Die Lötpunkte an den Trennstellen haben.

      Man kann natürlich die sauteuren Einspeiseadapter auf den Stripe schrauben, das Kabel mit den passenden Steckern/Buchsen versehen usw. oder eben einfach löten.
      Geht schnell, ist bei 12V zulässig und funzt!
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • wuselklaus schrieb:

      Ralf Dühlmeyer schrieb:

      [...] Lautsprecherkabel 0,75 mm², Alu-U-Profil, Lötkolben und Lötzinn [...]
      Wenn die Lautsprecherkabel unter Putz verlegt werden sollen wäre ich vorsichtig inwieweit die überputzbar sind. Die teureren haben u.U. eine Silikonisolierung die billigen sind meist aus PVC und voller Weichmacher.
      Generell: Welche Kabel dürfen mit welchem Putz überputzt werden? Gibt es dafür eine Übersicht?
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker
    • Ralf Dühlmeyer schrieb:

      Man kann natürlich die sauteuren Einspeiseadapter auf den Stripe schrauben, das Kabel mit den passenden Steckern/Buchsen versehen usw. oder eben einfach löten.
      Geht schnell, ist bei 12V zulässig und funzt!
      In dieser Formulierung hört sich das so an, als wäre das alles ohne Vorschriften. Würde mich wundern - lerne aber gern hinzu.
      Auf die Schnelle konnte ich nur was dazu in Montagehinweisen eines Herstellers finden:

      Danach kann im Bereich der Schutzkleinspannung die Verbindung durch Löten hergestellt werden. Die Isolation muss danach durch Schrumpfschlauch mit Innenkleber erfolgen oder mit Pressverbindungen mittels Stoßverbinder und anschließendem Verschrumpfen der Isolation.

      Diesbezügliche Verweise auf die entsprechenden Vorschriften kann ich dem Dokument nicht entnehmen.

      Ob das auch unter Putz erlaubt ist, geht aus dem Dokument nicht hervor.