Schornstein - Rückbau bzw. Lösungen bei Altbausanierung?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schornstein - Rückbau bzw. Lösungen bei Altbausanierung?!

      Moin,

      da dies so ziemlich jeden Altbausanierer betreffen kann, würde ich gerne wissen, wie vor allem die Planer, mit der Thematik umgehen.

      Bei den meisten Altbauten sind die Schornsteine entweder komplett überflüssig, weil nicht mehr in Betrieb oder nur noch ein Zug, der dann dank Brennwerttechnik auch nicht sonderlich warm wird. In meinem Fall beides :D ;(
      Was macht ihr also? Schornstein im DG rückbauen? Abdecken? Mit Dämmung einpacken?! Oder gar nix machen und mit der "Kältesäule" leben?
    • Bei dämmen und verkleiden kommt es zu keiner Versottung.
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Lawrence schrieb:

      Ich habe 2 Schornsteine.

      Gänzlicher Rückbau aus Kostengründen ausgeschlossen.
      die antwort habe ich erwartet!

      zuerst den zug ausbrennen lassen, dann rückbau soweit, dass der rest innerhalb der warmen hülle bleibt, unten und oben verschliessen, verputzen wo notwendig.

      ob es preiswerter ist, weiss ich nicht. wenn du genug wohnfläche hast, dann ist der kompromiss vertretbar aber keine gute lösung.
    • Wenn der Schornstein in einer Raumecke steht und 2 der Raumwände gleichzeitig die Kaminwände sind, dann würde ich den Schornstein maximal bis OK Fußboden des (unausgebauten) Dachgeschosses zurückbauen. Ruß und Teile aus dem Abgasstrom sind meist tief in das Mauerwerk eingedrungen. Das kann zwar abgebürstet und abgewaschen werden, aber spätestens beim Tapezieren oder Streichen entstehen meist braune Flecken.

      Im Dachbereich würde ich ihn zurückbauen lassen: weniger Schwachstellen, keine Durchdringungen, Kein Reinregnen und der Schornsteinfeger gibt auch Ruhe. Zuvor sollte er aber gründlich gereinigt werden. dann taugt er vielleicht noch als Notlösung für neue Netzwerk-Leitungen
      Gruß
      Holger
      --
      Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
      Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
      (Andreas Marti; Schweizer)
    • Wieso wollt ihr das Ding alle Rückbauen lassen? Ich denke Lawrence brauch einen Zug davon noch für LAS?
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Kalle schrieb:

      Wieso wollt ihr das Ding alle Rückbauen lassen? Ich denke Lawrence brauch einen Zug davon noch für LAS?
      ich habe *2* Schornsteine, einen mit 2 Zügen und einen mit 3 Zügen.

      Den Schornstein mit 2 Zügen brauche ich gar nicht mehr.


      ---------- 30. Januar 2017, 12:16 ----------

      Der Schorni sagt, nur Schornsteinkopf im DG rückbauen und verschliessen. Ausbrennen aber nicht.
    • Dann brich den halt runter? Ohne irgendwas wird er dir über kurz oder lang versotten.
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Viel weniger wird Dich die Verkleidung auch nicht kosten. So ist das nun mal. Wusste man aber sicherlich schon zum Kauf das einer davon weg muss/ verkleidet werden sollte. Das Thema Versottung ist ja nicht erst seit Gestern eine Erkenntnis.
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot