Müssen Lichtschächte von oben zu öffnen sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Müssen Lichtschächte von oben zu öffnen sein?

      Ich hoffe ich bin im Bereich Türen u. Fenster korrekt?!

      Ich bräuchte mal wieder Denkanstöße und Ideen für die Recherche-Richtung: Unser Bauträger hat bei den Nachbarn (also bald auch bei uns) die Lichtschächte so montiert, dass sie sich nicht nach oben öffnen lassen, da über dem Lichtschacht-Gitter eine Trittleiste für die Terrassentür herausragt. 8|

      Nun ist mir schon klar, dass die Lichtschächte von oben zu öffnen sein sollten. Das ist bei unserer aktuellen Eigentumswohnung auch so. Erleichtert die Pflege. Alles bekannt und klar.
      Da ich unseren BT aber nur auf Dinge festnageln kann die sein müssen, wäre es super wenn ihr mir eine Idee geben könntet, in welchen Normen/Richtlinien ich da suchen muss. Oder ist das leider nirgends festgeschrieben und einfach nur "normaler Menschenverstand"? Weil auf den kann ich leider nicht zählen :rulez:
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • Jet ze lure:





      Ich bin der Meinung, dass sie nicht zu öffnen sind. Man kann sie zwar vorne anheben, aber dann muss man die Stifte ja senkrecht rausheben. Daran würde es dann mMn scheitern.

      Reinigung durch die Fenster will ich nicht ausschließen. Wäre das dann ausreichend?

      EDIT sagt: kann das Forum kein Hochformat, oder habe ich was falsch gemacht?
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • Anda schrieb:

      Wunderbar geschickt... (triefende Ironie). Aber bevor die Pferde scheu gemacht werden: Schon mal versucht, die Gitter rauszuheben?
      Ja, Dummheit kennt keine Grenzen aber viele Menschen.

      Habe ich nicht versucht, weil a) nicht mein Haus und b) durch Schraubsicherungen befestigt (in den Keller komme ich nicht ohne Weiteres).
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • Ja, das haben wir auch schon angezweifelt. Aber auch da: Ohne Erfolg.

      Deshalb ja meine Aussage, dass ich verbindliche Vorgaben brauche und leider auf "Verstand" nicht setzen kann.
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • Leute, der Lichtschacht sitzt AUF dem lali Putz und der ist am Stück mit dem weissen gemacht und der auf die Fensterbank drauf geputzt.

      Wenn die also nicht das Plasteteil mit eingelegter Roste an die Wand geschraubt haben, dann muss das Gitter so reingegangen sein. Und was reingeht, geht auch wieder raus.

      @ TE Watt für Stifte???
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • @Ralf: guter Punkt. Ich werde das sobald wie möglich testen.

      Mit Stifte meine ich die Metall-Pinne hinten an den Seiten. Die sind zum Haus hin gebogen. So wie ich das kenne, kann man das Gitter durch diese Stifte nach oben wegziehen, wenn man es vorne anhebt.

      @Baumal: Es ist so wie von Ralf vermutet. Die Lichtschächte sind als letztes montiert worden.
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • Thomas B schrieb:

      Unabhängig von der Plazierung des Lichtschachts wage ich zu bezweifeln, dass das Bauteil "Fensterblech" für den dortigen Einbauort geeignet ist. Als fensterblech sehr wohl, um darauf herumzustiefeln eher nicht.
      dafür ist ja nun der lichtschacht da.
      ein wenig ungünstg platziert, etwas außermittig .... :D
    • DrStrangelove schrieb:

      wasweissich schrieb:

      sind aber problemlos zu öffnen.
      Wenn die einbruchsicherung von unten gelöst wurde7
      Ist das eine Frage oder eine Feststellung?
      Ich denke das ist eine Feststellung. Die Abhebesicherung wird ja sinnvollerweise so montiert, dass man sie vom Fenster aus entfernen kann. Dann lässt sich der Rost vorne leicht anheben und rausziehen.

      Schau einfach mal das Zubehör zu diesen Lichtschächten an, dann siehst Du was ich meine (bzw. was WWI wohl gemeint hat).
    • hast du dir eigentlich schon mal vorgestellt wie das
      später aussehen soll, nach beendigung der außenarbeiten, Strangelove?

      an diesen lichtschacht kommt man doch nie wieder vernünftig ran.
      wie sollen überhaupt die anschlüsse, von deiner terrasse an den lichtschacht gelöst werden?
    • Die Idee ist die Terrasse hinterher bis ans Haus zu pflastern. Dabei würde ich dann die Lichtschächte einfassen lassen. An die Stelle des Lichtschachtes komme ich schon. Nur eben mMn nicht in den Lichtschacht, da sich das Gitter nicht öffnen lässt. Das muss ich aber wie festgestellt prüfen.
      Ich bin Laie! Meine Beiträge sind bitte stets als Meinung zu werten. Ich erhebe daher keinen Anspruch auf Richtigkeit und lasse mich gerne korrigieren!
    • deine terrassentür und dein lichtschachtgitter sitzen
      aber jetzt schon so knirsch aufeinander, da ist nicht mehr
      viel mit "einpassen".

      du kannst froh sein, wenn der regen, oder schnee nicht in das
      zimmer hinter der terrassentür eindringt....