Einbruchschutz & Weiße Wanne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einbruchschutz & Weiße Wanne

      Hallo Zusammen,

      bei uns an der weißen Wanne sind XXXX Druckwasserdichte Lichtschächte verbaut. Das Haus ist, bis auf den Keller :D, mit "einbruchssicheren" Fenstern ausgerüstet (WK2 Beschläge, Sicherheitsglas, abschließbar). Nun, was ist der ganze Schutz schon Wert, wer der ohnehin schon besonders gefährdete Keller nicht gesichert ist.

      Als erste Überlegung haben wir an die Kellerrostsicherungen gedacht. Nun ist die Frage, welche und wie? Die Lichtschächte an sich haben bereits eine Abhebesicherung: XXX (Abhebesicherung des Lichtschachtherstellers). Diese ist aber so lächerlich dimensioniert, dass sie höchstens als Kindersicherung verwendet werden kann.

      Es gibt auch diverse Sicherungen zu kaufen, wie z.B. so etwas hier: XXX (massivere Lichtschachtabhebevorrichtung). Hier sehe ich aber grundsätzlich zwei Probleme:


      1) Die Schutzelemente stehen schon 6-10 mm über dem Rost drüber, was das direkte Dadrauflegen der Plexiglas-Abdeckung auf den Rost unmöglich macht. Dieses Problem könnte man lösen, indem man z.B. passende Sitze in die Roste reinfräst bzw. reinflext. SIcherlich aufwendig, aber machbar.


      2) Das vorhandene Gewinde für die Sicherung (s. Bild) ist wahrscheinlich ebenfalls unterdimensioniert, so dass das ganze System nur so sicher ist, wie dessen Verschraubung. D.h. man müsste wahrscheinlich in die Wand bohren und dübeln.


      Was muss man beim Dübeln in die weiße Wanne beachten, um deren Dichtigkeit nicht zu gefährden? Wie tief darf man in die Wand bohren? Wie dichtet man die Stellen nach?


      Erschwerend kommt hinzu, dass der Lichtschacht nicht direkt an der Wand sitz, sondern auf einem XXX (Produktname entfernt) XXX (Link entfernt). D.h. man müsste erst mal durch diesen Dämm-Block durch bis zur Wand bohren.

      Oder vielleicht habt ihr ganz andere Ideen.

      Grüße,
      Bilder
      • lichtschacht_montageset_halterung.jpg

        134,19 kB, 948×948, 16 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JamesTKirk () aus folgendem Grund: Herstellernamen und -links entfernt. Bitte auf NUBs achten.

    • Ich würde dir vorschlagen , mach Gitter von Innen vor die Fenster .
      Blöde Idee , ich weis . aber 100% Sicherheit wird es nie geben.Aber die XXX (Produktname des Alternativherstellers entfernt) scheinen noch sicherer zu sein, dann nimm doch diese .
      Was soll denn die Plexiglasplatte für einen Sinn haben , Lüften wird dann schwierig , dann hätteste Dir die Fenster auch Sparen können
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JamesTKirk () aus folgendem Grund: Produktname entfernt

    • Danke für die Idee. Nach innen gehen die Fenster auf, daher geht es leider auch nicht.

      Und die Plexiglasscheibe ist deswegen da, weil der Bauträger am Abfluss/Drainage der Schächte gespart hat. Das Plexiglas soll dann den meisten Regen abhalten. Der Rest, der doch seinen weg ins Schacht findet, muss man dann austrocknen lassen (wenn wenig) oder manuell entwässern (wenn viel).
    • AndyG schrieb:

      Ich würde dir vorschlagen , mach Gitter von Innen vor die Fenster .
      Blöde Idee ,
      ... es können abnehmbare Gitter sein, oder "Gittertüren" mit Schloss. Mit engen Maschen an den Rändern und die Bänder und die Schlösser mind. 2 Handbreit hinter den Laibungen, so dass man von außen nicht 'rankommt.
      Gruß
      Holger
      --
      Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
      Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
      (Andreas Marti; Schweizer)