ich fahre mal nach Kambodscha und nehme euch ein wenig mit

    • ich fahre mal nach Kambodscha und nehme euch ein wenig mit

      Im Februar werde ich mal für zwei Wochen weg sein, und vielleicht kann ich ja den einen oder anderen von Euch überreden, ein wenig "mitzufahren".


      Urlaub, Motorradtour, Abenteuer, Arbeit, Pfadfinder, Sozialarbeit- von allem etwas.


      Vielleicht kennt schon jemand die Kleine Hilfsaktion. Eine hocheffiziente kleine Hilfsorganisation mit sehr persönlichem Hintergrund.

      Mit meiner Firma habe ich der kl. Hilfsaktion in den letzten Jahren regelmäßig gespendet. Passte auch thematisch ganz gut zu mir und meiner Firma, da es immer tolle Wasserprojekte waren.


      Jedenfalls werde ich im Februar gemeinsam mit dem Gründer der Kleinen Hilfsaktion und rund zehn weiteren "Ridern" zwei Wochen durch Kambodscha reisen.

      Da fahre ich dann rund 1100 km durchs Land, schau mir die Projekte vor Ort an und versuche meine tägliche gute Tat zu machen, schließlich ist man lebenslang Pfadfinder.


      Ihr wollt mitfahren? Eigentlich schon zu spät aber ein bisschen geht das doch noch:
      • Ziel der Reise ist nämlich, dass wir Sponsoren finden, die für jeden von uns gefahrenen km einen Cent-Betrag beliebiger Höhe an die Kleine Hilfsaktion spenden.
      • Bei etwa 1.100 km sind das rund 11 € pro Cent, mit denen Ihr dazu beitragt, dass Schulkinder sauberes Trinkwasser statt infektiöse Brühe bekommen.


      Also Ihr Bauexperten und Bauwilligen: macht euch auf zu folgenden Links:
      1. das Projekt mit Blog und allen Infos: [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      2. hier könnt ihr "mitfahren" [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]



      und wer sich zum mitfahren überreden lässt bekommt die Spendenquittung von: [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

      Ich freu mich und wünsche euch erstmal ein schönes Wochenende.
      Es grüßt

      Manfred Abt
      Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH
    • Manfred Abt schrieb:


      • Ziel der Reise ist nämlich, dass wir Sponsoren finden, die für jeden von uns gefahrenen km einen Cent-Betrag beliebiger Höhe an die Kleine Hilfsaktion spenden.
      • Bei etwa 1.100 km sind das rund 11 € pro Cent, mit denen Ihr dazu beitragt, dass Schulkinder sauberes Trinkwasser statt infektiöse Brühe bekommen.

      ich bin dabei. PN an mich.

      nachdem vietnam seine grenzen halbwegs geöffntet hatte, war ich
      in kambodscha. leider war immer noch bürgerkrieg,
      mit ausgangangsperre und so, und wir hatten echt
      schwierigkeiten wieder auszufliegen.

      aber ich habe selten, so ein freundliches (und dabei gebeuteltes) volk erlebt.
    • super und schon mal dankeschön, klar bekommt ihr ne PN, hier schon mal der direkten Weg:

      Manfred Abt schrieb:

      Also Ihr Bauexperten und Bauwilligen: macht euch auf zu folgenden Links:
      1. hier könnt ihr "mitfahren" [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

      Das ist der Link zu meiner Sponsoren-Suchseite, auf der rechten Seite sieht man eine Liste der Sponsoren, die schon "mitfahren". Ganz unten kann man dann den Button anklicken "[Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]". Ausfüllen, absenden fertig!

      Die Hilfe ist wirklich sehr konkret. Ich nehm z.B. einen Rollstuhl als persönliches Gepäck mit und kann den dann ganz persönlich jemandem übergeben, der sonst vermutlich sein restliches Leben in einer Hütte liegend fristen müsste.

      Einen schnellen Eindruck was uns erwartet gibts z.B. hier:
      - So werde ich etwa meinen Rollstuhl los:
      - Typisches Wasserprojekt an einer Schule: ab etwa 1:45
      Es grüßt

      Manfred Abt
      Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH
    • Manfred Abt schrieb:

      Jedenfalls werde ich im Februar gemeinsam mit dem Gründer der Kleinen Hilfsaktion und rund zehn weiteren "Ridern" zwei Wochen durch Kambodscha reisen.
      Falls Du nach Sisophon in der Provinz Bantey Meanchey im Nordwesten Kambodschas kommst: Grüß mir meinen Freund Klaus :).
      Der ist seit September dort, dessen Partnerin ist dort nämlich seit letztem Jahr Entwicklungshelferin im Agrarbereich. Leider weiß ich nicht, bei welcher Organisation. Vielleicht gibt es da ja Überschneidungen?
    • Ein Bekannter ist vorgestern wieder zurück von Südafrika. Der ist 6 Wochen mit Rucksack durch x südafrikanische Länder gereist und dafür gerade mal 1300 EUR ausgegeben, Inklusive Ausflüge in Krügerpark und andere Parks, nach Botswana, Sambia, Namibia und zurück nach Südafrika. :eek:
      -

      Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...
    • Hausbauer schrieb:

      Hi Manfred,
      super Idee! Werde mich wohl auch an dem Projekt beteiligen :)
      würde mich wirklich freuen und hoffe, euch was zurückgeben zu können.

      Anda schrieb:

      Gut, dass jemand wieder hier geschrieben hat. War bei mir schon wieder in die Versenkung geraten.
      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] : Schreibst Du nochmal kurz, bevor Du losfährst, evtl. gehts ja anderen ähnlich wie mir.
      ja, ich kann das auch immer mal gerne aufleben lassen. Habs bisher etwas ruhen lassen weil ich mich nicht so aufdrängen mag und dann doch etwas vorsichtig war, als es nach den Spontanzusagen dann keine konkreten Eintragungen gab.

      Aber nach dieser Aufforderung werd ich doch mal konkreter und erlaub ich mir auch mal den Hinweis, dass es keinen Unterschied macht ob man sich heute am 30. Januar oder auch erst kurz vor meinem Abflug am 10.2. einträgt. Also warum nicht heute? Die kleine Hilfsaktion freut sich über die Zusage für jeden einzelnen Cent.
      "[Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]".
      Es grüßt

      Manfred Abt
      Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH
    • @manfred, das klingt nach einer guten aktion.
      bisher hatte ich von [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] noch nichts gewusst.
      von fundriding sowieso nicht.
      a bisserl muss man sich die infos auf verschiedenen webseiten

      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

      zusammensuchen, dann klappts - glaub´ ich.

      das Manfred-Abt-Sponsoring ist eigentlich kein Manfred-Abt-Sponsoring,
      weil du deine reise selber zahlst. spenden, die deinem kilometerkonto
      gutgeschrieben werden, kommen dann vermutlich hilfsprojekten oder
      einzelaktionen entlang deiner strecke zugute?

      ich vermute, anstelle einer volatilen spendensumme, die von den/deinen
      gefahrenen kilometern abhängt, ist auch eine im-voraus-festbetragspende
      möglich, die du sinnstiftend verwendest? aaber .. wie spenden? vor der
      reise über zumindest einen teil des budgets sicher verfügen zu können,
      würde dich hoffentlich nicht stören :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mls ()

    • Hallo Helmut, hallo Markus,

      klar, ihr sponsort nicht mich, die Reisekosten bezahle ich natürlich selbst.

      Die Spenden laufen auch gar nicht über mich. Ich habe mich lediglich dazu verpflichtet, die Trommel zu rühren damit ich mindestens 100 Spenden-Cent pro von mir gefahrenen km zusammenbekomme.

      • Ein Sponsor nennt halt vorab über die Homepage von fundriding einen Betrag ab 1 Cent pro von mir gefahrenen Kilometer
      • Vor dem Start und wenn ich dann wieder absteige wird ein Foto vom Kilometerzähler gemacht
      • Nach der Fahrt bekommt jeder Spender dann von Roland Debschütz genannt, wieviel km ich gefahren bin und welche Spendensumme sich daraus ergibt. Bei den 2 Cent wird das z.B. im Bereich von min. 20 bis max. 24 Euro liegen.
      • die überweist man dann auf das Konto der Kleinen Hilfsaktion und bekommt dafür seine steuerlich absetzbare Spendenquittung.


      Ob man sich zu einer Spende entscheidet, hängt ja auch davon ab, ob, wo und wie man sich engagieren möchte/kann. Das ist eh eine ganz persönliche Sache über die niemand zu urteilen hat.

      Die kleine Hilfsaktion rund um Roland Debschütz und seine Frau Kerstin unterstütze ich gerne, weil es eben kaum pragmatischer und effizienter geht. Zum Teil sind das ganz kleine, schon winzige Projekte wo halt ein Kind mit Brandwunden einfach auf das Moped gepackt und zum Arzt gefahren wird. Oder auch größere Projekte, wo örtlichen Bauern wieder ein berufliche Perspektive vor Ort geboten wird, damit diese nicht ins Ausland gehen müssen. Wir sammeln konkret für ein Projekt, bei dem Schulen mit Wasserversorgung ausgestattet werden. Ist erprobt und Bedarf ist vorhanden.

      Danke euch für euer Interesse
      Es grüßt

      Manfred Abt
      Ingenieurbüro AQUA-Bautechnik GmbH