Frage bezüglich der Fensterverglasung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage bezüglich der Fensterverglasung

      Guten Tag,

      heute Nacht hat es bei uns dermaßen gestürmt, dass der Baum im Garten nachgegeben hat. Leider ist dabei das Fenster in der Küche zu Bruch gegangen. Das haben wir nun notdürftig mit einer Plane gefixt. So bleiben kann das allerdings nicht. Deswegen muss ich nun so schnell wie möglich ein tauschbares Fenster kaufen. Allerdings bin ich mir nun etwas unsicher, was die Kaufentscheidung angeht. Wie ich auf isdochegal gesehen habe, gibt es unterschiedliche Verglasungen. Soweit ich das beurteilen kann, ist das alte Küchenfenster doppelt verglast. Nun ist die Frage ob ich bei der Gelegenheit gleich eine dreifache Verglasung wählen soll. Allerdings kenne ich mich mit den Unterschieden - was die Verglasung angeht - nur wenig aus. Deswegen wollte ich hier nun einmal nach Rat fragen. Was ist denn besser, bzw dämmender? Gibt es große Unterschiede was die unterschiedlichen Verglasungen angeht? Und wie sieht es mit diesen Gasgemischen in den Fenstern aus? Macht so etwas Sinn?

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R.B. ()

    • Was ist ein "tauschbares" Fenster?

      Je nach Schaden wird die Scheibe ersetzt oder das komplette Fenster. Im ersten Fall muss man schauen welche Scheibe in das Profil passt, und welches max. Gewicht möglich ist, dabei auch an die EnEV denken, im zweiten Fall hat man nahezu freie Auswahl.

      Wie groß ist das Fenster?
    • du kannst die glasscheibe erneuern. dazu solltest du einen glaser bestellen, der misst das notwendige und schaut nach verwertbaren daten, die im glasfalz hoffentlich eingestanzt sind.

      der glaser setzt auch eine neue scheibe ein oder wolltest du das selbst übernehmen? wenn ja, dann den gedanken gleich verwerfen, sonst verwirft sich dein fenster insgesamt. wenn morgen noch ein glaser kommt, hast du in der nächsten woche eine neue scheibe und morgen abend ein notverglasung aus glas und nicht aus folie!
    • Gast1234 schrieb:

      das nennt sich notverspanplattung, ich wähle lieber die lichtvariante!
      hallo
      warum, weil die glasscheibe billiger ist oder besser dämmt?
      wenn ihr in berlin 1 woche für eine banale isolierglasscheibe braucht dann........siehe ber.
      ich hab solche kleinigkeiten schon in einem tag erledigen lassen.

      gruss aus de palz
      wo man die leute für solche aktionen persönlich gut kennt.
    • Ich weis ja nicht wie eure Glaser arbeiten, aber so eine Wärmeschutzverglasung ist zwar schnell produziert, aber der Kleber benötigt doch auch eine gewisse Abbinde/aushärtezeit , also imho ist da in 1-2 Std nix zu machen . Bei uns ist aber auch ne woche normal an Lieferzeit , im Havariefall sicher auch schneller .
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein
    • 3-fach Iso wird wohl nicht ins Profil passen. Normale Iso ist 20 bis 24 mm dick.
      Bei der Notverglasung kann man Glas bei kleineren Scheiben wählen, grössere werden
      mit Spannplatten gesichert.

      Hat der Glaser keine Isolierglasherstellung, muss er sie beim Grosshändler bestellen.
      Dauer 1 bis 7 AT, je nachdem der Glaser sich mit dem Hersteller versteht und wie weit
      sie voneinander getrennt sitzen.
      Gruss Cristalero