Brandschutzanforderungen bei Batterie-Stacks

    • Brandschutzanforderungen bei Batterie-Stacks

      Welche Anforderungen werden an den Aufstellraum eines Batteriespeichers einer PV Anlage gestellt ?

      Gibts (erhöhte) Anforderungen an den Brandschutz ?
      Gibts Unterschiede zwischen Massivbau und HR-Bauweise ?
      Braucht der Aufstellraum eine Be- und Entüftung ?

      Welche Grundvoraussetzungen müssen baulich vorhanden sein bzw. sind zu erfüllen.

      Ich frage rein interessenhalber, da nicht mein Fachgebiet.
      Trotzdem will ich die Basics kennen.

      Gruß
      Achim Kaiser
    • Ich bezog die Frage ausschlieslich auf den EFH Bereich - Kleinanlagen

      Mich interessiert ob das was die PV-Jungs da manchmal so treiben auch ok ist
      oder ob nach dem Motto verfahren wird :
      Wenn keiner fragt, dann machts doch nix, das sieht ja keiner.

      Bislang hab ich in nem EFH noch nie nen Batterieraum gesehen.
      Vielleicht sollte ich mal genauer schauen ;)

      Gruß
      Achim Kaiser
    • Achim Kaiser schrieb:

      Bislang hab ich in nem EFH noch nie nen Batterieraum gesehen.

      Das ist gut möglich, wenn die Batterien in einem eigenen "Schrank" untergebracht sind. Dann gelten etwas andere Vorgaben (Empfehlungen).

      Man sollte aber auch bedenken, dass sich der normative Kram zu stationären Batteriespeichern erst in den letzten Jahren entwickelt hat. Ältere Anlagen wurden überweigend nach Hersteller"empfehlungen" aufgebaut.
    • Achim Kaiser schrieb:

      Ich bezog die Frage ausschlieslich auf den EFH Bereich - Kleinanlagen

      Mich interessiert ob das was die PV-Jungs da manchmal so treiben auch ok ist
      oder ob nach dem Motto verfahren wird :
      Wenn keiner fragt, dann machts doch nix, das sieht ja keiner.

      Bislang hab ich in nem EFH noch nie nen Batterieraum gesehen.
      Vielleicht sollte ich mal genauer schauen ;)
      Dann fang mal beim genauer schauen in der EltBauVo - §1 Geltungsbereich - an. Daraus lässt sich keine Forderung nach Batterieräumen im EFH herleiten. Genaugenommen, gilt die EltBauVO nicht für EFH.

      Die VDE-AR-E 2510 kommt nur bei Anschluss der Batterieanlage an das öffentliche Netz zur Geltung. Für Inselanlagen wüsste ich jetzt keine Vorschrift.

      Anforderungen an Brandschutz müssten in der jew. LBO verankert sein. Gibt es m.W. aber derzeit auch nichts.
    • Nö, wenns unter die EltVO fällt dann kommt der Raum. Alternativ die Schränke/Gehäuse. Wenn die Anforderungen erfüllen, dann reicht das.

      Allerdings im EFH Bereich ist einige Wildwest... eigentlich gehört da ne Gefährdungsbeurteilung hin - Ergebnis - keine Gefährdung?!?
      Nachdenken kostet extra!
    • Ich "schaue" im Moment noch etwas unterinformiert aus der Wäsche :)

      Aber wenn ich z.B. bei der Tesla Powerwall nach Input suche, so finde ich dort nix Handfestes sondern nur *buche 450 Taler Anzahlung ab bei der Bestellung* der Rest wird dann SchnubbeldiSchneutz von den Helferlein gegen Bakschisch erledigt.

      Friede, Freude, Eierkuchen .... wenns soooo einfach ist mit den Batteriespeichern im EFH

      So wenigen Infos trau ich eben nicht weiter als ich sie schmeissen kann
      Immer wenn ich nix finde frag ich mich : Wo ist der Haken ?

      Gruß
      Achim Kaiser
    • Elektroanlage im Raum Ex-geschützt. (Lichtschalter, Lampen usw) Wenn Säurebatterie ggf. auch so ein Mäuerchen in der Tür wie bei einem Öltankkeller. Oder andere Form der Aufwangwanne.
      Das sind so die baulichen Grundanforderungen, die ich kenne. Den Rest haben immer die Eltplaner gemacht, wenn das mal Thema war. (Notstromversorgung Fluchtwegbeleuchtung in grösseren öffentlichen Gebäuden)
      Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen
    • Achim Kaiser schrieb:



      Friede, Freude, Eierkuchen .... wenns soooo einfach ist mit den Batteriespeichern im EFH

      Die Anforderungen sind bei den kleinen Batterien nicht so heftig, irgendwo hatte ich mal einen Vortrag dazu gelesen.
      Vereinfacht gesagt, Umgebungstemperatur berücksichtigen, Lüftung berücksichtigen, keine direkte Sonneneinstrahlung, kein Staub, und keine explosiven/entzündlichen Stoffe in der Nähe. Dann noch ein paar Aufkleber, und schon kann´s losgehen. Alles weitere betrifft den el. Anschluss, das hat erst einmal nichts mit dem Raum an sich zu tun.