Flachdach mit Aufmauerung oder Aufkantung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flachdach mit Aufmauerung oder Aufkantung

      Hallo zusammen,

      könnt ihr uns helfen bei den Vor- und Nachteilen bei einer Attika als Aufmauerung oder Aufkantung?

      Die Aufmauerung würde der Bauunternehmer mit Porenbeton machen. Hätte evtl. einen minimalen Dämmvorteil, evtl. stabiler? Aber Stein ist brüchiger? Besonders Porenbeton über Jahrzehnte vielleicht anfälliger?
      Die Aufkantung könnte der Dachdecker mitmachen, dann hätten wir für das Dach immer einen Ansprechpartner.


      Wie seht ihr das?
      Danke und ein schönes neues Jahr!
    • Bissel dürftig die Infos....

      Spezielle Vor- oder Nachteile gibt es nicht, dass muss man im Kontext sehen. Also kann man nur die üblichen Verdächtigen der Fragen stellen:

      Was sieht Eure Planung aus? Wer macht die Planung? Wie sieht der Aufbau insgesamt aus? Entstehen zusätzliche Kosten oder Nachlässe?
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Für mich las sich die Frage so, das es definitiv eine Attika gibt , entwerder gemauert, oder mit Blech und Holz
      hingefrimelt . An Aludachrandprofile habe ich gar keinen Gedanken verschwendet . Wenn ich mir Überlege , das da noch ne Dämmung auf die Decke muss. Klar geht das mit nem Bohlenkranz, aber da wird die Blende ganz schön wuchtig.
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein
    • zum einen eine detailfrage und im gesamtkontext der gebäudekubatur zu sehen. die frage lässt sich ohne detailplanung und ohne hausansichten nicht beantworten.

      wenn ich dann schon lese - 1. maurer würde und 2. dachdecker könnte - ist mir klar, dass kein planer in dieser phase an bord ist. das kann gerade bei 2. mächtig ins höschen gehen.
    • Gast1234 schrieb:

      das kann gerade bei 2. mächtig ins höschen gehen.
      Nu lass mal die Kirche im Dorf ;) Ein Dachdecker ist schon insoweit kompetent sein Gewerk in den Grundzügen zu beherrschen. Eher geht es doch an der Schnittstelle in die Hose, wo der Putz auf zwei unterschiedliche Untergründe trifft. Weniger in der Abwägung ob nun Attika oder Dachrandprofil.

      Wer den möglichen Abriss in der Putzoberfläche vermeiden will muss entweder Maßnahmen ergreifen oder wählt eine Verkleidung mit Metall oder anderen Bekleidungsmaterialien.


      AndyG schrieb:

      Klar geht das mit nem Bohlenkranz, aber da wird die Blende ganz schön wuchtig.
      Warum? Wir reden von der Blende des Dachrandprofiles, richtig?
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      Die Dämmung , die hoffentlich verlegt wird , muss doch irgendwie da bleiben wo sie hingehöhrt , klar das geht auch anders . Aber das Dachrandprofil kann doch nicht auf der Dämmung befestigt werden . Also könnte sich ja der Bohlenkranz ergeben , erstrecht wenn das Dachrandprofi erhöht eingebaut werden soll.
      Klar das Holz kann man das zb Faserzementplatten verkleiden, gäbe dann auch kein Problem mit dem Putzübergang .
      Das muss aber dann auch den BH gefallen
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein
    • die frage ob aufkantung vom spengler/DD oder gemauert ist doch von mehreren randbedingungen abhängig.
      • geht es um einen darunterliegenden beheizten, gedämmten raum, oder eine kalte garage?
      • wo wird gedämmt?
      • wie kann was befestigt werden?
      • wie/womit wird was angedichtet?
      • was darf es kosten?
      • gibt es irgendwo ein höhenproblem?
      Alles ist möglich - auch das Gegenteil. (Thomas Mayer)
    • Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das a.R.d.T entspricht aber es gibt Dämmung da ging auch ein direktes Befestigen (auf Hartschaumbasis). Dämmung muss natürlich gemäß Windsogsicherung gesichert sein. Das Problem des Putzüberganges hast du ja immer und das benötigte Detail ist ja auch kein Exot. Ist doch eher eine übliche Schnittstelle bei der Neuerstellung. Ich bin ja ein Freund von Winkelstehfalz und einer dezenten Abdeckung. Den Winkelstehfalz dann noch in die Fassade integriert, dann wirkt es nicht als würde der Dachrand nicht zum Konzept gehören. Aber das ist auch immer eine Kostenfragen.
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot
    • Es gibt Dachdecker, exakt. Die unter Generalverdacht der Unfähigkeit zu stellen hilft nicht. Ein Dachdecker braucht keinen Planer der ihm sein Gewerk erklärt. Bedeutet natürlich nicht, dass trotzdem geistige Energie in die Situation zu fließen hat. Aber eben auch nicht, dass Handwerker prinzipiell einen Vortänzer aka Kindermädchen bedürfen.

      Und ich rede von Dachdeckern, nicht von Denjenigen die Arbeiten weil nix bessere gefunden wurde und die Schulbildung nicht für mehr reichte ;) In sofern sollte selbst ein Geselle in der Lage sein die nötigen Arbeitsschritte zur Herstellung eines Mangel freiem Werkes zu beziffern und ausführen zu können. Ob es mit den Schnittstellen anderer Gewerke dann klappt steht noch mal auf einem anderen Papier. Wenn ich mich nicht irre ist in der FDRL selbst ein Standarddetail dafür enthalten.

      Ich glaub annehmen zu dürfen das selbst ein untalentierter Geselle in der Lage ist Buch/Ordner aufzuschlagen. Wenn nicht, sollte man ihm postwendend den Gesellenbrief nehmen. Atmen geht gerade noch :P ;)
      Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

      * Administrative oder moderative Beiträge in rot