Erfahrungen Gussasphaltestrich - sinnvolle Alternative?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen Gussasphaltestrich - sinnvolle Alternative?!

      Nachdem ich etwas in Zeitnot bin und neuen Estrich benötige, gibts aktuelle Erfahrungen zu Gussasphaltestrich, auch hinsichtlich der Kosten? Als Alternative zu Zementfließestrich mit Schnellbinder.......
      Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein weiterer Bodenbelag Gussasphaltestrich nicht zwingend notwendig, ist das richtig?!
    • Lawrence schrieb:

      Nachdem ich etwas in Zeitnot bin und neuen Estrich benötige, gibts aktuelle Erfahrungen zu Gussasphaltestrich, auch hinsichtlich der Kosten? Als Alternative zu Zementfließestrich mit Schnellbinder.......
      Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein weiterer Bodenbelag Gussasphaltestrich nicht zwingend notwendig, ist das richtig?!

      und was ist mit Deiner FBH ? Ist die gestorben?
      Gußasphalt wird mit einer Temperatur über 200°C eingebracht, für die FBH bedeutet das, dass die Rohre diese Temperatur überstehen müssen, und dann landest Du meist bei CU Rohren. Also nicht wundern, wenn die Angebote für die FBH dann deutlich teurer werden.
      Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben
      -> [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
    • Kosten - bei dem vergleich locker konkurrenzfähig. bzw. wie groß ist die Fläche, sonst schlagen die Gemeinkosten durch bzw. kommt keiner in absehbarer Zeit.

      Aber: alles muss auf Gussasphalt abgestimmt sein. - Hohe Wärme am Tag X für alles in der Hütte!, Dämmung unter dem Estrich, Randstreifen! müssen dicker sein (2cm)
      Fußbodenheizung?!?

      Ohne Belag geht, vorher angeben. Wenn aber so ne Terrazzo Anschleifaktion geplant ist - vorher planen und darauf abstimmen, ist sonst wie bei normalen Estrich auch - meist enttäuschend, wenn bei einem nicht dafür vorgesehenen Estrich geschliffen wird.

      Nachtrag:
      - FBH - nicht nur die Rohre... alles wird anders.

      - was ist daran Autobahnfeeling? Ist im Holzfertighausbau und im Gewerbebereich gängige Lösung. Manchmal auch im designten EFH - dann eher als geschliffenen Option.

      - wichtigstes Thema ist die hohe Wärmelast am ersten, zweiten Tag. Wird das nicht beachtet, gibt es deutliche Kollateralschäden. z.B. durch schnelle oberflächliche Austrocknung von Bauteilen, Schichten,
      Nachdenken kostet extra!
    • R.B. schrieb:

      Lawrence schrieb:

      Nachdem ich etwas in Zeitnot bin und neuen Estrich benötige, gibts aktuelle Erfahrungen zu Gussasphaltestrich, auch hinsichtlich der Kosten? Als Alternative zu Zementfließestrich mit Schnellbinder.......
      Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein weiterer Bodenbelag Gussasphaltestrich nicht zwingend notwendig, ist das richtig?!
      und was ist mit Deiner FBH ? Ist die gestorben?
      Gußasphalt wird mit einer Temperatur über 200°C eingebracht, für die FBH bedeutet das, dass die Rohre diese Temperatur überstehen müssen, und dann landest Du meist bei CU Rohren.
      meist? praktisch immer!

      weitere Nachteile:
      - geringe Punktlast-Tragfähigkeit (-> Möbelfüsse!)
      - hitzebeständige Trittschall- und Wärmedämmung erforderlich
      - Material der Randdämmstreifen?
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker

      Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben -> http://www.expertenforum-bau.de/donation-add/
    • Skeptiker schrieb:

      R.B. schrieb:

      Lawrence schrieb:

      Nachdem ich etwas in Zeitnot bin und neuen Estrich benötige, gibts aktuelle Erfahrungen zu Gussasphaltestrich, auch hinsichtlich der Kosten? Als Alternative zu Zementfließestrich mit Schnellbinder.......
      Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein weiterer Bodenbelag Gussasphaltestrich nicht zwingend notwendig, ist das richtig?!
      und was ist mit Deiner FBH ? Ist die gestorben?Gußasphalt wird mit einer Temperatur über 200°C eingebracht, für die FBH bedeutet das, dass die Rohre diese Temperatur überstehen müssen, und dann landest Du meist bei CU Rohren.
      meist? praktisch immer!

      An sich hast Du Recht, in der Praxis hat sich CU bei Gußasphalt durchgesetzt, auch wenn es noch andere Rohre gibt. Beispielsweise ein Systemrohr (PE Basis) 17x2,5 das ausdrücklich für Gußasphalt zugelassen ist, und auch von den Spezifikationen entsprechend geprüft ist. Ich vermute mal, der Preis wird sich auch an CU orientieren.
      Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben
      -> [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
    • Also wenn es so schnell gehen muss ist Gussasphalt eigentlich die erste Wahl.
      Die Zementfließestriche haben auch ihre Tücken. Dann noch als Schnellversion...
      Der Zeitvorteil ist da.

      Der Nachteil alles mal ordentlich und robust auszuführen ist doch ein Vorteil - weg von billich wilich.
      Nachdenken kostet extra!
    • Lawrence schrieb:


      Die Zeit auf einen normalen zementfliessestrich zu warten habe ich nicht.

      Ist Dir die Beschleunigung auch den Aufpreis wert?

      Nur mal als Beispiel, das CU Rohr für die FBH kostet grob Faktor 10 im Vergleich zu einem einfachen Verbundrohr, dazu kommt der Mehraufwand für die Verlegung. Um Kosten zu sparen wird dann meist der VA erhöht, schließlich macht es einen Unterschied ob Du bei 300m² ca. 3km FBH-Rohre oder nur 1,5km brauchst. Mal aus dem hohlen Bauch heraus, 5,- € bis 6,- €/m für das CU Rohr, das macht bei 3km schlappe 18.000,- €, nur für das FBH Rohr.
      Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben
      -> [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
    • Bei Schnellestrichen mit entsprechenden Bindemittel geht das so schnell wie GA. Entsprechende Systeme können nach 3 Tage Belegt werden, oder 7 Tage oder 14 Tage je nach Geldbeutel.

      Bei Zusatzmitteln hätte ich eher Bedenken.

      Geografisch eher erstaunlich, dass überhaupt solche Überlegungen bestehen. Ist doch das Hauptabsatzgebiet dafür.
      Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten. 8o
    • Ich nehme zwar mal an, dass sich das Thema vermutlich schon erledigt hat, will aber trotzdem noch etwas "hinterherwerfen".
      Die Kombination GA und Feinsteinzeugfliese wirft dann auch noch zusätzliche Kosten auf, in Bezug auf Haftbrücke zum verlegen sowie auf evtl. erforderliche Abdichtung unter dem Fliesenbelag. Alternative Streich-Abdichtungen mögen kein Bitumen.
      GA mit der FBH , wird die mögliche Ausdehnung berücksichtigt? Große Flächen? Feinstein ist nicht ganz so flexibel wie GA.
      Das hat Dir Dein Planer aber hoffentlich auch dazu gesagt?

      Da möchte ich nicht mal über die erforderliche Ebenheit nachdenken, nicht dass das nächste Thema dann "Welche Ausgleichmasse auf GA zum verlegen von großformatigen FSZ-Fliesen?" ist..
      Gruß Alternate

      "Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!"
    • AndyG schrieb:

      Lawrence schrieb:

      GA ist verworfen und ein Schnellestrich in Planung.
      Ist das jetzt der evtl zukünftigen Entsorgungsproblematik geschuldet?
      Welche zukünftige Entsorgungsproblematik hat Gussasphalt?
      mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker

      Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben -> http://www.expertenforum-bau.de/donation-add/
    • Skeptiker schrieb:

      AndyG schrieb:

      Lawrence schrieb:

      GA ist verworfen und ein Schnellestrich in Planung.
      Ist das jetzt der evtl zukünftigen Entsorgungsproblematik geschuldet?
      Welche zukünftige Entsorgungsproblematik hat Gussasphalt?
      Teer und Bitumenhaltige Stoffe , imho nimmt das auch nicht jede Deponie an , und eine Asphaltmischanlage steht ja auch nicht an jeder Ecke .
      Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein