für alle , die wissen wollen , wie schnee aussieht :D

    • Auch für die schneelose Urlaubszeit gibt es einen Geheimtipp, nicht nur für Familien:

      Die Böhmische Schweiz.

      Eine wunderbare Landschaft, interessante Sehenswürdigkeiten, ein Safaripark zum Durchfahren mit dem Auto, schön restaurierte historische Gebäude, engagierte Menschen.

      Ich habe einen schönen Reisebericht über die Böhmische Schweiz gesehen, aber mit fällt der Titel nicht mehr ein, zu dumm.

      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      Besonders schön ein gegen den Widerstand der Bevölkerung re-privatisiertes Schloss auf einem Hügel über der Stadt, das von einem Nachkommen der ehem. Besitzer renoviert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wurde. Ganz alter böhmischer Adel. Schwarzenberg nicht.

      Hast du eine Idee, wwi?
    • SirSydom schrieb:

      hm.. grade mal 6h..

      trotzdem schneller in die Alpen.. aber sicher günstiger in der Tschechei.
      Von N bis in das Skigebiet um den Keilberg/Klinovec duerften es über Eger/Karlsbad doch kaum mehr als 2h Autofahrt sein...

      Frau Maier schrieb:

      Um Schnee zu sehen muss ich nicht weit fahren. Naja, ich guck aus dem Fenster und seh aus auf der anderen Seeseite schon die schneebedeckten Berge...
      Mir genuegt der Blick durch die Terassentür...beim Blick durch Küchenfenster bin ich quasi schon in Tschechien.
    • karo1170 schrieb:

      Von N bis in das Skigebiet um den Keilberg/Klinovec duerften es über Eger/Karlsbad doch kaum mehr als 2h Autofahrt sein...
      2,5h von Nbg aus, von mir 2h. Aber nach Bila isses a "bisserl" weiter.
      Ohne jetzt geschaut zu haben, gehe ich aber stark davon aus, dass die D-nahen Gebiete teurer sind..

      Kennst du die Gebiete um den Keilberg karo ?

      Ich kenn die Skigebiete in CZ nicht.. zu meiner aktiven Wintersportzeit wohnte ich in Niderbayern, da war ich in 2h in den Hochalpen. Insofern wars immer klar, wo es hingeht.

      Mittlerweile sind mir die Alpen aber zu weit, auch weil ich selten mehr als 1 Tag Lust habe (für mehr reicht auch die Fitness nicht, 1 Tag Wintersport, 5 Tage Muskelkater).

      Aber auch zum Arber sind es nur 2h... nach St. Engelmar gerade mal 1,5h.
    • Thomas T. schrieb:

      "Steig ei, steig ei, mir fahrn in de Tschechei
      Wu alles e su billig is, dort kaafn mir heit ei.
      Dor Op, die Om sein ah fei dorbei.
      Mir braung zwar nischt bluß när esu giehts heit in de Tschechei"
      lang, lang ist`s her, wenn man dieser Meldung glauben kann:

      "Warum Tschechen bei uns kaufen
      Ein Test der SZ ergab: Vieles ist in den deutschen Märkten billiger - manches sogar gesünder."
      (Quelle: SZ-online vom 13.12.2016)
      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
    • Roth schrieb:

      Vieles ist in den deutschen Märkten billiger - manches sogar gesünder."
      liegt schon allein an den MWSt.sätzen . der gleiche artikel vom selben anbieter und ähnlicher kalkulation muss automatisch teuerer sein .

      einiges , was in D dem preiskampf unterliegt wird in cz nicht von so vielen angeboten und daher nicht so stark umkämpft , teilweise garnicht angeboten .

      dort , wo made in cz eine rolle spielt bleibt made in G auch gerne mal draussen, weil nicht unbedingt (preis)konkurenzfähig .

      und vieles , ganz vieles ist werbungbeeinflusst oder bauchgesteuert .einiges an elektrogeräten wird in cz hergestellt und hat für D andere bapperl , als CZ , daher gefühlt besser :D
    • SirSydom schrieb:

      2,5h von Nbg aus, von mir 2h. Aber nach Bila isses a "bisserl" weiter.
      Ohne jetzt geschaut zu haben, gehe ich aber stark davon aus, dass die D-nahen Gebiete teurer sind..
      Bila ist schon weit hinten...hinter Prag faengt ja quasi die Ukraine an.

      Die Preise hier sind nur marginal teurer als im Landesinnern. Skipass Keilberg /1 Tag liegt so um die 21-22 Euro, Benzin je Liter ca 1-2 CZK Unterschied. In den Grenzgebieten wird mittlerweile mit Euro oder CZK gleichermassen bezahlt. Die Region um den Keilberg ist nun nicht unbedingt die "arme Leute Skigegend". Schaut man sich die (auch architektonisch interessanten) Neubaugebiete am Ortsrand von Loucna (Boehmisch Wiesenthal) an, koennte man den Eindruck gewinnen, das dort der Uebergang von der Datscha zum Chalet in vollem Gange ist.

      Roth schrieb:

      lang, lang ist`s her, wenn man dieser Meldung glauben kann:

      "Warum Tschechen bei uns kaufen
      Die Anzahl der tschechischen Autos vor Kaufland, Aldi und co. ist ungefaehr vergleichbar mit der Anzahl der deutschen Autos vor Travel Free, Tesco, Billa... Einheimische Produkte sind immer noch sehr preiswert, Rohlink (Hoernchen) fuer 1,90 CZK, Budweiser Original 0,5l in der Flasche 13,90 CZK, im Restaurant, frisch gezapft, 27 CZK.

      SirSydom schrieb:

      Kennst du die Gebiete um den Keilberg karo ?
      Ehmm, ja.. koennte man schon so sagen, also im grossen und ganzen. Allerdings mehr die Loipen (offizielle, halboffizielle und auch ein paar inoffizielle) als die Pisten. Und das ein oder andere Restaurace oder Hostinec am Wegesrand.