Zählerschrank - oberer Anschlussraum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zählerschrank - oberer Anschlussraum

      Hallo.

      ich wollte mal nachfragen ob im oberen Anschlussraum nach dem Zähler zuerst eine Hauptleitungsabzweigklemme kommen muss, oder kann dies auch zuerst ein Hauptschalter sein ? Ich finde in der TAB keinen genauen Hinweis.

      Aktuell kommen die 3 Phasen auf die 3 polige Hauptleitungsabzweigklmme und gehen von dort auf den hauptschalter.
      der Abgang geht dann in den Stromkreisverteiler rüber. Da sind dann die 3 Phasen an den FI Eingängen durchgeschleift.
      Also nur der erste FI wird vom hauptschalter angefahren, die anderen beiden bekommen es durchgeschleift vom eingang des ersten FIs.

      Die frage zielt drauf ab, ob nach dem zähler zuerst der Hauptschalter kommen darf, und dann erst die Hauptleitungsabzweigklemme.
      bestimmt hat der PE Verteiler dort auch nichts zu suchen den die elis da aufgrund platzmangel rübergeschoben haben.
      Bilder
      • image1.JPG

        71,83 kB, 640×480, 17 mal angesehen
    • Kater432 schrieb:

      Hallo.

      ich wollte mal nachfragen ob im oberen Anschlussraum nach dem Zähler zuerst eine Hauptleitungsabzweigklemme kommen muss, oder kann dies auch zuerst ein Hauptschalter sein ? Ich finde in der TAB keinen genauen Hinweis.
      Gegenfrage: Warum Hauptleitungsabzweigklemme und Hauptschalter?

      Bei nur einem zu schaltenden Abgang bringt ein Hauptschalter nach dem Zaehler (in aktuellen Zaehlerschraenken mit SLS/SHS) keinen Nutzen. Also Hauptleitungsklemme und den Lasttrennschalter am Eingang des freizuschaltenden Stromkreisverteilers vorsehen.

      Die genauen Vorgaben zum OAR finden sich in der VDE AR N 4101 (2015). N/ PE- Klemmen aus danebenliegenden Stromkreisverteilern kommen darin m.W. nach nicht vor.
    • ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt.
      im rechten Feld sitzt unten der SLS, darüber der Zähler und dann das obige bild.
      von dort geht es dann ins direkt daneben links liegende feld für die FIs und LS.

      Im dritten feld kommt auch noch was rein. da aber der hauptschalter hinter dem Hauptabzweig sitzt, ist dort kene weitere anschlussmöglichkeit. daher wäre s sinnvoller erst den hauptschalter zu setzen und dann die Klemmen.

      ich finde es eigentlich auch sinnvoller die FIs nicht durchzuschleifen und dann zum nächsten feld rüber zu gehen, sondern das 2te feld direkt vom oberen As raum. weniger Kontaktetellen dazwischen.


      ---------- 15. Dezember 2016, 08:04 ----------

      ich habe nochmal nachgelesen in der VDE AR N 4101.
      Ist es erst seit der 2015 das der OAR 300mm betragen muss?
      Bei mir sind es nur 150mm also eine Reihe. Das war 2013 sicherlich noch ok, oder ?
    • Kater432 schrieb:

      ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt.
      im rechten Feld sitzt unten der SLS, darüber der Zähler und dann das obige bild.
      von dort geht es dann ins direkt daneben links liegende feld für die FIs und LS.

      Im dritten feld kommt auch noch was rein. da aber der hauptschalter hinter dem Hauptabzweig sitzt, ist dort kene weitere anschlussmöglichkeit. daher wäre s sinnvoller erst den hauptschalter zu setzen und dann die Klemmen.
      Willst du nach dem Hauptschalter dann mittels Hauptleitungsklemme mehrere Abgänge versorgen?

      Kater432 schrieb:



      ich habe nochmal nachgelesen in der VDE AR N 4101.
      Ist es erst seit der 2015 das der OAR 300mm betragen muss?
      Bei mir sind es nur 150mm also eine Reihe. Das war 2013 sicherlich noch ok, oder ?
      Ja. Ja.
    • karo1170 schrieb:

      Kater432 schrieb:

      ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt.
      im rechten Feld sitzt unten der SLS, darüber der Zähler und dann das obige bild.
      von dort geht es dann ins direkt daneben links liegende feld für die FIs und LS.

      Im dritten feld kommt auch noch was rein. da aber der hauptschalter hinter dem Hauptabzweig sitzt, ist dort kene weitere anschlussmöglichkeit. daher wäre s sinnvoller erst den hauptschalter zu setzen und dann die Klemmen.
      Willst du nach dem Hauptschalter dann mittels Hauptleitungsklemme mehrere Abgänge versorgen?

      Kater432 schrieb:

      ich habe nochmal nachgelesen in der VDE AR N 4101.
      Ist es erst seit der 2015 das der OAR 300mm betragen muss?
      Bei mir sind es nur 150mm also eine Reihe. Das war 2013 sicherlich noch ok, oder ?

      Wenn du das so siehst -- ja. Aber auch eigentlich nein.
      Hier ist der Schrank zu sehen. h[Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      Das Multimediafeld ist raus, dafür ist noch ein Verteilerfeld drin, wo noch *propietäre Gebäudeautomatisierungstechnik* und andere Komponenten rein kommen.
      Damit will ich die Rollos steuern und Aussenbeleuchtung, Pumpe usw.

      Aktuell ist wie ich schrieb, vom Zähler die 3 Phasen an die Hauptklemme, dann rüber zum Hauptschalter und von dort gehen die 3 Phasen dann zum ersten oberen FI (eine Phase geht erst auf den einpoligen FI darüber und dann zum oberen 3 poligen), von dem FI geht der Eingang durchgeschleift zum unteren FI.

      Es könnte natürlich vom unteren FI wieder mit Doppeladernendhülse abgeriffen werden und von dort ins andere Feld rüber.
      Es ist doch aber denke ich besser direkt vom Hauptschalter bzw. andersrum gesehen (Hauptschalter dann Hauptklemme) von der Hauptklemme auf das 2te Feld zu gehen. Weniger Klemmstellen dazwischen.

      Daher die Frage ob in der TAB zuerst zwingend die Hauptklemme kommen muss, oder ob auch erst der Hauptschalter sein kann.
      Dann wäre nämlich an der Hauptklemme mehrere Anschlussmöglichkeiten für Abgänge, also von dort zum ersten Feld und eine weitere zum anderen Feld (alles aber der gleiche Schrank)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SirSydom ()

    • Kater432 schrieb:

      karo1170 schrieb:

      Kater432 schrieb:

      ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt.
      im rechten Feld sitzt unten der SLS, darüber der Zähler und dann das obige bild.
      von dort geht es dann ins direkt daneben links liegende feld für die FIs und LS.

      Im dritten feld kommt auch noch was rein. da aber der hauptschalter hinter dem Hauptabzweig sitzt, ist dort kene weitere anschlussmöglichkeit. daher wäre s sinnvoller erst den hauptschalter zu setzen und dann die Klemmen.
      Willst du nach dem Hauptschalter dann mittels Hauptleitungsklemme mehrere Abgänge versorgen?

      Kater432 schrieb:

      ich habe nochmal nachgelesen in der VDE AR N 4101.
      Ist es erst seit der 2015 das der OAR 300mm betragen muss?
      Bei mir sind es nur 150mm also eine Reihe. Das war 2013 sicherlich noch ok, oder ?

      Aktuell ist wie ich schrieb, vom Zähler die 3 Phasen an die Hauptklemme, dann rüber zum Hauptschalter und von dort gehen die 3 Phasen dann zum ersten oberen FI (eine Phase geht erst auf den einpoligen FI darüber und dann zum oberen 3 poligen), von dem FI geht der Eingang durchgeschleift zum unteren FI.
      Naja, die Funktion des Hauptschalters in diesem OAR, erschliesst sich mir nicht so ganz. Ist der explizit vom EVU in der TAB so gefordert? Du hast ja vor dem Zaehler einen SHS/SLS... Damit laesst sich die gesamte Anlage spannungsfrei schalten, das Teil ist ja laienbedienbar. Dann hast du nach dem Zaehler einen Hauptschalter. Damit laesst sich die gesamte Anlage spannungsfrei schalten. Doppelter Aufwand an Bauteilen ohne doppelten Nutzen?

      Kater432 schrieb:

      Es ist doch aber denke ich besser direkt vom Hauptschalter bzw. andersrum gesehen (Hauptschalter dann Hauptklemme) von der Hauptklemme auf das 2te Feld zu gehen. Weniger Klemmstellen dazwischen.
      Koennte man machen, aber der Hauptschalters wird eigentlich an dieser Stelle nicht benoetigt, bzw. kann nichts, was der SLS vor dem Zaehler nicht auch schon koennte. Ich wuerde nach dem Zaehler die HLK setzen. Dann mit Leitungen in den Stromkreisverteiler.
      Dort wuerde ich dann ueber die Aufteilung der Verteilerfelder nachdenken. Und gegebenenfalls am Eingang des jeweiligen Feldes einen Lasttrennschalter vorsehen, um die Komponenten bzw. einzelne Verteilerfelder spannungsfrei zu schalten.
    • Worauf zielt die Frage überhaupt ab? Soll statt der Klemme dort etwas anderes montiert werden? Aktuell ist die Klemme überflüssig, kann also entfernt werden.

      Ich kenne eure TAB nicht, bei uns ist der Hauptschalter vorgeschrieben. Hintergrund: Sperrt der VNB den Bezug durch ausschalten des SLS kann der Zähler nicht mehr kommunizieren.
    • Dieter70 schrieb:

      Worauf zielt die Frage überhaupt ab? Soll statt der Klemme dort etwas anderes montiert werden? Aktuell ist die Klemme überflüssig, kann also entfernt werden.

      Ich kenne eure TAB nicht, bei uns ist der Hauptschalter vorgeschrieben. Hintergrund: Sperrt der VNB den Bezug durch ausschalten des SLS kann der Zähler nicht mehr kommunizieren.
      Die Frage zielte darauf ab, dass die Hauptklemme 2 Abgänge hat. Dort kann direkt ein weiteres Kabel angeklemmt werden um von dort in das 3te Feld zu gehen.
      Der Hauptschalter hat nur einen Schraubkontakt. Daher die Frage Hauptschalter und Hauptklemme in der Reihenfolge zu tauschen.
      -- SLS -- Zähler -- Hauptschalter -- Hauptklemme ---+----- Feld vorhanden
      +----- Feld neu

      jodler2014 schrieb:

      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]

      Der Eli kennt die TAB nicht .. :rulez:
      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]. Seite 30 oder S.53 sind Beispiele. Einen direkten Hinweis auf einen Hauptschalter finde ich dort zumindest nicht.
      Wenn nicht von E.dis gefordert in dieser TAB, kann der Hauptschalter also entfallen. spart da oben natürlich auch Platz.

      Frage scheint aber hiermit beantwortet zu sein, steht nicht in TAB, kann also entfallen. In der TAB steht hinter dem Zähler immer die Hauptklemme. Also sollte diese dort auch zuerst sein. Bleibt also nur den Hauptschalter rauszunehmen.