Grundwasserabsenkung

    • wie weit entfernt?
      wie tief wir das wasser abgesenkt?
      liegt dein gebäude im bereich des absenktrichters der grundwasserabsenkung?
      bodenbeschaffenheit?

      bestandsaufnahme vom nachbarn veranlasst worden?
    • Hallo Ralf,

      die Entfernung ist ca. 10 meter. Die Baugrube ist ca. 4 meter tief.

      Eine Bestandsaufnahme seitens des Nachbarn wurde nicht gemacht.

      Zu den anderen Punkten kann ich leider nichts sagen. Uns war bisher nichts davon bekannt, heute wurde mit den arbeiten begonnen, da habe ich die Arbeiter gefragt was denn dann gemacht wird, darauf haben sie gesagt, dass das Wasser abgesenkt wird.
    • ja, am montag direkt beim bauamt im türrahmen stehen und dem sachbearbeiter den stand vortragen. wichtig ist, dass du ihm die grundwasserabsenkung und die fehlende bestandsaufnahme zur beweissicherung erklärst. wenn ihr sandboden habt, wie wwi vermutet, dann kein euer bauwerk im einflussbereich des absenktrichters liegen.

      die frage nach der wasserrechtlichen genehmigung überlässt du am besten sachbearbeiter der bauaufsicht!
    • Baumal schrieb:

      112jan schrieb:

      Dazu soll jetzt das Grundwasser abgesenkt werden.
      das soll vorkommen, bei baugruben.
      wie erfahren?, soll es dauerhaft abgesenkt werden?, wie?
      bestandsaufnahme gemacht?

      fragen über fragen.....
      Hallo Baumal,

      in der Baugrube stand bisher kein Wasser, wofür die Absenkung? keine Ahnung.

      Wie schon in #3 geschrieben, heute Morgen war eine Firma da, die haben mit vielen Schläuchen, Rohren und Wasser rum hantiert, auf meine Nachfrage wurde mir mitgeteilt das Wasser wird abgesenkt. Mehr weiß ich bisher leider auch nicht.

      gruß Jan



      Gast1234 schrieb:

      ja, am montag direkt beim bauamt im türrahmen stehen und dem sachbearbeiter den stand vortragen. wichtig ist, dass du ihm die grundwasserabsenkung und die fehlende bestandsaufnahme zur beweissicherung erklärst. wenn ihr sandboden habt, wie wwi vermutet, dann kein euer bauwerk im einflussbereich des absenktrichters liegen.

      die frage nach der wasserrechtlichen genehmigung überlässt du am besten sachbearbeiter der bauaufsicht!
      ok, danke, das werde ich Montag morgen direkt tun.

      Bisher war sowieso schon eine wilde Baustelle, das alte Gebäude wurde ohne Wasserschleier abgerissen ( für uns stand der Wind zum Glück günstig), unsere Telefonleitung wurde schon 3!!! mal gekappt. Bis jetzt haben wir es mit Humor genommen, aber jetzt.

      Gruß Jan