Keller - ja oder nein?

  • Kalle schrieb:

    Baumal schrieb:

    nur, wer soll es finanzieren?
    Deine Arbeit?
    .... ganz schlechtes argument. :D

    je mehr fortbildungen, desto weniger arbeit kann man
    bewältigen.

    je weniger arbeit man bewältigen kann, desto weniger
    fortbildungen kann man sich gönnen.

    irgendwo beißt sich die katze in den schwanz.....
    "jeder ist seines glückes schmied"... und so etwas hört
    sich zwar gut an, aber (fort)-bildung gibt es nicht für lau,
    mal ein paar bücher lesen, oder im internet stöbern,
    oder wirtschaftsvertretern zuzuhören, ist keine fortbildung.

    man muß ein "paar"€ investieren, für "echte" fortbildung.
    aus langeweile macht das keiner.

    nix anderes wollte ich sagen.
  • SirSydom schrieb:

    Baumal schrieb:

    je mehr fortbildungen, desto weniger arbeit kann man
    bewältigen.
    Milchmädchenrechnung. Die Fortbildung steigert deine Leistung, und da Leistung = Arbeit/Zeit, kann du trotz weniger Zeit mehr Arbeit erbringen, wenn die Leistung entsprechend steigt. :D
    hallo, wohnst du z.B., in einer hochwasserregion.?

    wie sollte ich bei deinem bauvorhaben mit weniger
    zeit, mehr arbeit erbringen?

    mit denkmalschutz hast du auch nichts am hut.

    von HOAI- sachverständigen möchtest du vermutlich auch
    nix hören...., SIGEKO ist sowieso wurscht...usw.

    wenn ich eine leistung anbiete für die ich
    zich tausend€ investiere, dann soll sie auch honoriert werden.
    du wärst so ein kandidat, oder bauherr?

    hand aufs herz, dein baugrundgutachter, hat dir schon
    grummeln in der magengend verursacht.

    von einem HLS planer wolltest du gar nix mehr hören....... :D
  • Mit den Fortbildungen steigert man nicht seine Leistung. Mehr geht bei Architekten nicht. Mit den Fortbildungen bleibt man auf dem Stand der Zeit, sonst hängt man recht schnell im Gestern und hat dann verloren. Die Preise die man für Fortbildungen ausgeben muss sind echt unverschämt.
    -

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...
  • AndyG schrieb:

    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] Du kannst dich ja auch mit Buntmetallen beschäftigen , die sind wertstabiler , aber schwanken auch ordentlich im Jahresverlauf und du hast im schlimmsten falle immer noch das Material liegen , da ist das Risiko nicht so groß wie bei Gold .
    Es gibt viele Dinge auf die man spekulieren kann,man beachte, ich habe das Wort "spekulieren " benutzt, denn genau darum geht es dann.

    Das alles sind keine sicheren Anlageformen.
    Wer möchte/kann zuhause beispielsweise Kupfer für 500T€ lagern? Entsprechend gesichert? Und was gerne vergessen wird, man muss das Zeug irgendwann auch wieder verkaufen können.
    Bleibt also Börsenhandel mit virtuellen Werten und all seinen Risiken.
  • SirSydom schrieb:

    Die Fortbildung steigert deine Leistung
    Theoretisch ja, praktisch nein!

    Meine (ganz persönliche) Erfahrung. Je mehr man kann (also zB man macht die Entwässerungsplanung mit, berät in Sachen Brandschutz usw.), desto mehr muss man auch tun. Leider aber sehe ich mich sehr oft mit der Haltung konfrontiert: "Das muss aber beim Honorar schon dabei sein!".

    Ich mache zB keine EnEV-Berechnungen. Habe ich outgesourced. Da wird es dann anstandslos bezahlt, weil natürlich kein BH davon ausgeht, dass der externe Bearbeiter (idR TWP) dies umsonst macht.

    Oder Entwässerungsplanung. Ist es komplizierter, dann kann man argumentieren, dass dies den eigenen Sachverstand übersteigt (Wohnanlage, MFH mit Pizza und Kfz-Betrieb....). Beim EFH brauchst Du hier Niemandem zu sagen "das kostet aber extra".

    Je mehr man also kann, Spezialwissen, desto mehr darf man machen, desto mehr Verantwortung lastet auf einem. Mehr Knete gibt es aber eher nicht. Oder nur sehr sparsam bemessen.

    Bitte kommt nicht mit "die HOAI ist da aber ganz eindeutig; natürlich gibt das extra Geld!": Theoretisch Ja, praktisch: eher nein.
  • R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Ich kenne leider keine sichere Anlage die auch noch eine gute Rendite abwirft. Wenn die Grundlagen geklärt sind kannst Du mit einer Immobilie an sich nicht viel falsch machen, auch wenn diese Anlage natürlich nicht völlig ohne Risiko ist. Ansonsten bliebe nur aussitzen und abwarten, bis die Zinsen wieder steigen. Es kommt zwar aktuell Bewegung in den Markt, doch es wird noch lange dauern, bis man wieder in Richtung einer attraktiven Guthabenverzinsung kommt.
    Du bist so ein Flunkerer. Oder verdient man seit heute nix mehr im Weihnachtsbaumgeschäft?!P.S. man muß wissen, dass RB in einem der größten Weihnachtsbaumanbaugebiete Europas lebt.....
    Nur verdiene ICH nichts daran. :D
    Wie geht es eigentlich dein Frau?! :P
    Die ist gerade auf dem Weg zu Euch, nachschauen ob Du etwas arbeitest. Ich kriege dann gleich eine Nachricht mit Photo, ob die Lichter brennen oder die Hütte dunkel ist.
    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] in 20 Minuten ist wieder Kontrolle

    Als Anwesenheitsnachweis kannst Du einfach oben aus dem Süd-Ost-Fenster winken. :D
  • R.B. schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Ich kenne leider keine sichere Anlage die auch noch eine gute Rendite abwirft. Wenn die Grundlagen geklärt sind kannst Du mit einer Immobilie an sich nicht viel falsch machen, auch wenn diese Anlage natürlich nicht völlig ohne Risiko ist. Ansonsten bliebe nur aussitzen und abwarten, bis die Zinsen wieder steigen. Es kommt zwar aktuell Bewegung in den Markt, doch es wird noch lange dauern, bis man wieder in Richtung einer attraktiven Guthabenverzinsung kommt.
    Du bist so ein Flunkerer. Oder verdient man seit heute nix mehr im Weihnachtsbaumgeschäft?!P.S. man muß wissen, dass RB in einem der größten Weihnachtsbaumanbaugebiete Europas lebt.....
    Nur verdiene ICH nichts daran. :D
    Wie geht es eigentlich dein Frau?! :P
    Die ist gerade auf dem Weg zu Euch, nachschauen ob Du etwas arbeitest. Ich kriege dann gleich eine Nachricht mit Photo, ob die Lichter brennen oder die Hütte dunkel ist.
    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] in 20 Minuten ist wieder Kontrolle
    Als Anwesenheitsnachweis kannst Du einfach oben aus dem Süd-Ost-Fenster winken. :D
    Guck ich Richtung Nordost, schaue ich direkt ihrer Hochnässigkeit Eva Vogelmaul, Chefin der gleichnamigen Baumanufaktur in Mos und Ludwigsburg, ins Schlafzimmer ihres 700qm Prunkbunkers
  • Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Ich kenne leider keine sichere Anlage die auch noch eine gute Rendite abwirft. Wenn die Grundlagen geklärt sind kannst Du mit einer Immobilie an sich nicht viel falsch machen, auch wenn diese Anlage natürlich nicht völlig ohne Risiko ist. Ansonsten bliebe nur aussitzen und abwarten, bis die Zinsen wieder steigen. Es kommt zwar aktuell Bewegung in den Markt, doch es wird noch lange dauern, bis man wieder in Richtung einer attraktiven Guthabenverzinsung kommt.
    Du bist so ein Flunkerer. Oder verdient man seit heute nix mehr im Weihnachtsbaumgeschäft?!P.S. man muß wissen, dass RB in einem der größten Weihnachtsbaumanbaugebiete Europas lebt.....
    Nur verdiene ICH nichts daran. :D
    Wie geht es eigentlich dein Frau?! :P
    Die ist gerade auf dem Weg zu Euch, nachschauen ob Du etwas arbeitest. Ich kriege dann gleich eine Nachricht mit Photo, ob die Lichter brennen oder die Hütte dunkel ist.
    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] in 20 Minuten ist wieder KontrolleAls Anwesenheitsnachweis kannst Du einfach oben aus dem Süd-Ost-Fenster winken. :D
    Guck ich Richtung Nordost, schaue ich direkt ihrer Hochnässigkeit Eva Vogelmaul, Chefin der gleichnamigen Baumanufaktur in Mos und Ludwigsburg, ins Schlafzimmer ihres 700qm Prunkbunkers

    Was es da wohl zu sehen gibt?
  • R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Lawrence schrieb:

    R.B. schrieb:

    Ich kenne leider keine sichere Anlage die auch noch eine gute Rendite abwirft. Wenn die Grundlagen geklärt sind kannst Du mit einer Immobilie an sich nicht viel falsch machen, auch wenn diese Anlage natürlich nicht völlig ohne Risiko ist. Ansonsten bliebe nur aussitzen und abwarten, bis die Zinsen wieder steigen. Es kommt zwar aktuell Bewegung in den Markt, doch es wird noch lange dauern, bis man wieder in Richtung einer attraktiven Guthabenverzinsung kommt.
    Du bist so ein Flunkerer. Oder verdient man seit heute nix mehr im Weihnachtsbaumgeschäft?!P.S. man muß wissen, dass RB in einem der größten Weihnachtsbaumanbaugebiete Europas lebt.....
    Nur verdiene ICH nichts daran. :D
    Wie geht es eigentlich dein Frau?! :P
    Die ist gerade auf dem Weg zu Euch, nachschauen ob Du etwas arbeitest. Ich kriege dann gleich eine Nachricht mit Photo, ob die Lichter brennen oder die Hütte dunkel ist.
    [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.] in 20 Minuten ist wieder KontrolleAls Anwesenheitsnachweis kannst Du einfach oben aus dem Süd-Ost-Fenster winken. :D
    Guck ich Richtung Nordost, schaue ich direkt ihrer Hochnässigkeit Eva Vogelmaul, Chefin der gleichnamigen Baumanufaktur in Mos und Ludwigsburg, ins Schlafzimmer ihres 700qm Prunkbunkers
    Was es da wohl zu sehen gibt?
    Nix, bei dem Drachen.