Treppen-Geländer am Kellerabgang neu streichen, wie abeschleifen?

    • Treppen-Geländer am Kellerabgang neu streichen, wie abeschleifen?

      Hallo,

      (Ich weiß ja nicht, ob thematisch hier auch das Thema "Treppengeländer" angesiedelt sein soll. Falls nein, bitte ich um Verschiebung.)

      Iir haben eine Treppen zum Kellereingang im Garten. Oberhalb der Treppe ist ein Geländer aus Metall, insgesamt ca. 3 m lang (2 m + 1 m 90 °, L-Form). Das Geländer besteht aus 3 Rohren waagerecht und die Pfosten sind ebenfalls Rohre.

      Z. Z. ist das Geländer braun gestrichen mittlerweile auch mit einigen Roststellen. Es befindet sich verdeckt von Sträuchern und einem Sichtschutz, so dass ich "nur" Wert auf den Erhalt lege und keine "Hochglanzlösung" suche.

      Ich wollte nun das Geländer schleifen und mit Hammerite braun 2x überstreichen.

      Ich könnte einen Tipp zum Schleifen gebrauchen, ich bin unsicher, welches Werkzeug ich einsezte:

      1) Für den groben Rost hätte ich eine Drahtbürste im Winkelschleifer.

      2) Was dann?

      zur Auswahl stehen:
      a) Hand
      b) Winkelschleifer
      c) Geradschleifer
      d) Exzenterschleifer (schließe ich bei Rohren sofort aus!?)
      e) Deltaschleifer

      Mein persönlicher Favorit wäre die Arbeit mit dem Geradschleifer, weil ich da auch gut die Rundungen mit erreiche.

      Aber mit welchem Tool: Fächerschleifer oder Schleifhülsen? Schleifhülsen finde ich z. B. von Bxxxh im 50er Pack und das ist sehr teuer, habe keine Ahnung, wie viele ich brauchen würde!?

      Hat jemand einen Rat? Oder doch ein anderes Werkzeug?

      Welche Körnung ist am besten? Etwa 80, da die sich nicht so schnell zusetzt?

      Fragen über Fragen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anda () aus folgendem Grund: Namensnennung ausgexxxt

    • Re: Treppen-Geländer am Kellerabgang neu streichen, wie abeschleifen?

      Wenn es die Lage erlaubt würde ich alles mit einer Schleifscheibe aus synthetischen Diamant am Winkelschleifer abschleifen. Den Rest dann händisch mittels Schleifpapier. Danach noch Rostumwandler darauf, Grundieren und dann Lackieren.

      habe den blöden begriff entfernt - so etwas finde ich nicht gut - sorry, aber das muss sein! geändert: Gast1234
    • Hierzu empfehle ich dir ganz klar den Exzenterschleifer, dieser eignet sich optimal für die Lackentfernung, und kann aufgrund des Schleifhubes deutlich schneller arbeiten als andere Schleifgeräte. Bei manchen Geräten ist der Schleifhub sogar verstellbar. Die Anpassungsfähigkeit des Gerätes ist sehr hoch und kann dazu noch verbessert werden, durch Schleifscheiben, Schleifteller und Aufsätze wie Poliermittel.

      Hoffe ich konnte helfen!

      LG Miguel MF

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R.B. () aus folgendem Grund: Link entfernt

    • Benutzer online 1

      1 Besucher