Gewährleistung 5 Jahre GU/GÜ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gewährleistung 5 Jahre GU/GÜ

      Ich wollte mal nachfragen ob dieses ein Fall für die 5 Jahre Gewährleistung beim GU ist.
      Das Display unserer Bedieneinheit von der Lüftung ist jetzt nach 3 Jahren bei Tag kaum/garnicht mehr zu lesen.
      Es sieht so aus, als ob die Hintergrundbeleuchtung von dem Flüssigdisplay immer schwächer wird.

      Nachts / ohne Tageslicht ist das Display ablesbar, aber tagsüber kann ich nichts mehr darauf einstellen.
      Das war am Anfang ohne Problem, selbst bei Sonnenlicht im sommer zu lesen.
      Das Kabel zwischen Bedieneinheit und Lüftung habe ich schon getestet, also Einheit direkt an der Lüftung geht auch nicht.

      im Vertrag ist kein Ausschluss von Elektroteilen vereinbart.
      Fällt sowas dort mit rein ? Ein neues kostet über 200€
    • Ohne juristische Detailkenntnisse würde ich sagen Nein.
      Du wirst schwerlich beweisen können, dass der Fehler von Anfang an bestand oder durch einen Montagefehler verursacht wurde.
      Du hast doch sicherlich nicht 5Jahre Garantie auf alles bekommen?

      Solche Displays kann man gewöhnlich auch öffnen und die Lämpchen der Hintergrundeleuchtung auswechseln.




      Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



      M.G.Wetrow
    • nur meine pers. Meinung, ohne sicheren juristischen Background...(wobei sich bei dem Thema auch die Juristen und Gerichte regelmäßig streiten)

      Ich würde das aber nicht als Teil der Gewährleistung vom GU sehen.
      Solche technischen Gerätschaften, müssen doch nur "einen üblichen" (den ein Verbraucher erwarten kann) Zeitraum sicher überleben (Stichworte: Zeitpunkt der Abnahme, Beweislastumkehr etc.) für die GU Gewährleistung. Danach greift ggf. noch die Herstellergarantie, idR 2 Jahre, danach geht nur noch Kulanz.
      Man könnte zusätzlich argumentieren, dass das Display (aufgrund der ständigen Nutzung) ohnehin ein Verschleißteil ist.

      Wäre also ähnlich zu sehen, wie wenn bei Deinem 3 Jahre alten Fernseher die Hintergrundbeleuchtung nachläßt. Nicht schön, aber wenn nur 2 Jahre Garantie, dann muss man auf Kulanz hoffen oder selber zahlen.

      Je nachdem welchen Draht Du zu dem Gewerk noch hast (HB?), würde ich den mal anrufen und fragen, ob er Dich bei der Herstelleranfrage unterstützt (bringt oft mehr, wenn ein Fachbetrieb das macht, als ein privater Endkunde).

      kleine Nebengeschichte:

      Ich ärger mich übrigens auch aktuell über die Stellantriebe, die mir der Eli damals verbaut hat. Sind jetzt seit knapp 4 Jahren im Haus und bisher haben nach und nach 8 (!) davon den Geist aufgegeben. Ich ersetzte sie selber, weil es mir im ersten Jahr bei den ersten 2 noch zu blöd war deswegen den GU an zu rufen. Aktuell nervt es aber und ich bin kurz davor alle (auch präventiv) gegen vernünftige auszutauschen und das geht dann bei ca. 20 Stück doch auch ins Geld (1 neuer ca. 15€).

      Die Dinger verabschieden sich nämlich derart gemeingefährlich, dass bei offenem Thermostat die Sicherung für den Kreis fliegt.
      Folge z.B.: DFF offen, Sicherung DG fliegt wg. defektem Stellantrieb, Regen, el. DFF schließt natürlich nicht automatisch. Zum Glück war jemand daheim und wir sind sofort auf den Fehler gekommen, weil schon öfter passiert. Sonst stehst nämlich blöd da und bringst die Sicherung nicht mehr rein und kannst zuschauen, wie es in die Bude regnet.

      Der erste hat sich damals im Flur verabschiedet (Thermostat im Gäste WC), auf dem Stromkreis liegt neben dem Flur, auch die Garage und die Wegbeleuchtung. Chefin stand ziemlich blöd da, als in der Früh das Licht nicht ging und das el. Sektionaltor nicht aufging. Mich angerufen und ich mit Ihr am Tel. versucht die Sicherung wieder rein zu bekommen. Das dauert, bis man draufkommt, das Raumthermostat als Verbraucher und Auslöser zu finden und auf 0 zu drehen. X(
    • ok, werde ich wohl in den sauren Apfel beissen und das ding selber kaufen.
      LED lässt sich da nicht wechseln, ist mit Flachbandkabel mit der Platine verbunden.
      ist so eine folienhintergrundbeleuchtung.

      ist auch kein Touch oder so. evtl. schreib ich den hersteller mal an.

      @ZellstoffZellstoff - habe hier noch 10 nicht benutzte Stellantriebe rumliegen. Hat der Kundendienst der die elektrisch instslliert hat, liegengelassen. es wurden von den Installteuren damsls ein karton mit 10 zuviel hi gestellt.
      habe die noch nicht geschafft zu verkaufen. sekbst meine sind abgschaltet.
      diese liegen aber alle auf einem einzelnen sicherungsautomaten. da hängt nix anderes drauf im HKV.
    • Kater432 schrieb:

      ...LED lässt sich da nicht wechseln, ist mit Flachbandkabel mit der Platine verbunden.
      ist so eine folienhintergrundbeleuchtung....
      Das kannst Du natürlich am Besten beurteilen. Wir haben das Ding ja nicht zwischen den Fingern.

      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      Ja das geht auch heute noch bei vielen, leider nicht bei allen, Geräten.
      Habe selbst eine Landys@Gyr Regelung und zwei Bordcomputerdisplays von Peugeot-Cabrios auf diese Weise repariert.

      [Dieser Link ist nur für Registrierte Mitglieder sichtbar.]
      Die Absicherung über fremde Stromkreise ist wirklich nicht sehr schlau. Bei mir haben die Stellantriebe (24V) eine eigene Feinsicherung 6,3 A im HKV.
      Vielleicht kannst Du bei Dir noch eine selektive Vorsicherung nachrüsten lassen?




      Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



      M.G.Wetrow