Separate Filterbox(en) nachrüsten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Separate Filterbox(en) nachrüsten?

      Habe festgestellt, dass meine KWL viel lauter ist, wenn der Bypass aktiv ist.
      Etwas forschen brachte zutage, der Drehzahl vom Zuluft-Ventilator geht hoch. Warum? Volumengesteuerte Anlage, also muss der Widerstand größer sein.
      Bypass-Luftfilter gecheckt.. ja, nach 3 Wochen Betrieb total schwarz. (ich hatte den Bypass viel an, da Enthalpie-Tauscher, und ich wollte Feuchte weg haben)
      Absaugen ohne Effekt, ohne Filter jedoch konstante Drehzahl mit/ohne Bypass.

      So, zum Einen kostet dieser Ersatzfilter 15€. Zum Anderen ist die Filterfläche recht klein, was natürlich für schnelles zusetzen sorgt und auch den Widerstand erhöht.

      Daher der Gedanke: ich könnte doch eine separate Filterbox in die Zuluft setzen, kostet 40€, Ersatzluftfilter kann ich dann aus Matten schneiden, Fläche ist deutlich größer.
      Auf die (Zuluft-)Filter im KWL-Geräte könnte ich dann verzichten. Damit sollte dann der Widerstand eher sinken als steigen.

      Meinungen?
      Ja, DIY. Aber meinen Sani brauch ich nicht fragen. Der hat die ganze Anlage einfach hingerotzt.
    • Kann man den Filter waschen? Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht.
      Anfangs ist noch ne Menge Staub. Bzw. ich wechsle bei mir die Filter im Gerät monatlich
      ---------- 21. September 2016, 06:12 ----------
      Off-Topic:
      und falls jemand auf die Zeit schaut - nein, ich bin nicht wach, ich bin auf autopilot
      Nothing is forever, except death, taxes and bad design
    • Bei der H...s Anlage ist das ein Filter im Gerät der auf einen Metallrahmen genäht ist, bei Beipass lang und schmal, bei Zuluft und Abluft ein etwas größerer rechteckiger Rahmen. Die Filter sind da schon etwas teurer.
      Quelle www.ersatzfilter-shop.de

      Waschen ist keine so gute Idee, da die Metallstangen darunter dann anfangen zu rosten. Das hatte ich auch zuerst probiert. Wollte einmal auswaschen und beim nächsten Mal das Filtermaterial abschneide und was neues um den Rahmen nähen.

      Ich habe dann Mattenware gekauft (auch schon für die Abluftventile) und schneide mir das selbst zurecht. Für die Filter im Gerät muss man halt zur Nähmaschine reifen. Filtermaterial rumlegen, und kurz vernähen. Keine große Arbeit. Probelmatisch ist momentan nur, das ich das immer zeitgleich machen muss. Habe mir aber schon Edelstahlstangen 5mm geholt und werde mir noch 2 weitere Rahmen schweißen. Dann kann man die auch mal auswaschen und zumindest ein 2tes mal nutzen. Dann habe ich auch einen Wechselrahmen und kann sofort wechsen und mich danach um den alten kümmern.

      Vor der Zuluft habe ich aber auch noch noch einen Filterkasten (war aber zwingend für die Vorheizung) die noch verbaut ist.
      Damit wird natürlich der größte Dreck schon rausgefiltert.
      Das würde ich an deiner Stelle sowieso verbauen.
      Wir haben momentan 2 Wärmetauscher, hatte zuerst den normalen, musste mir aber durch die trockene Luft noch den Enthalpie holen.


      KWL fast fertig installiert
    • ich frag mich gerade, wie das meine Zeh... KWL macht.
      Auch Enthalpietauscher, aber einen Bypassfilter hab ich nicht. Das läuft trotzdem April - Okt über den normalen Gerätefilter.
      In der Zuluft (Turm) hab ich einen einfachen DN200 G4 zum zuschneiden, den ich alle ca. 4 Monate wechsle.
      Wenn ich den PLatz hätte, würde ich aber auch noch eine Filterbox vor dem Gerät reinhängen. Und wenn das bei Dir so gelöst ist mit den Bypassfiltern, dann auf jeden Fall Box....
    • Ich hab doch gar nicht erwähnt, dass ich eine H... KWL habe :/
      Aber ja, "einfach" nachbauen ist nicht. Basteln kann man sicher was, derzeit fehlt mir aber für sowas die Zeit. 1000 andere Baustellen.

      Vorheizregister hab ich nicht. Könnte ich aber nachrüsten, aber der H.. Kundendienst meinte, ist eigentlich nur wenn Passivhaus gefordert ist, ansonsten brauchts das ned.

      Also, dann setze ich auf jeden Fall mal eine G4-Filterbox rein.
      In der Zuluft sollte die ja gedämmt sein, oder? Sonst gibts wahrscheinlich Kondensat..

      Nun stelle ich mir die Frage ob ich noch eine F7-Filterbox dahinterhänge und mir die Filter in der Anlage dann sparen kann..
    • SirSydom schrieb:

      Ich hab doch gar nicht erwähnt, dass ich eine H... KWL habe :/
      Aber ja, "einfach" nachbauen ist nicht. Basteln kann man sicher was, derzeit fehlt mir aber für sowas die Zeit. 1000 andere Baustellen.

      Vorheizregister hab ich nicht. Könnte ich aber nachrüsten, aber der H.. Kundendienst meinte, ist eigentlich nur wenn Passivhaus gefordert ist, ansonsten brauchts das ned.

      Also, dann setze ich auf jeden Fall mal eine G4-Filterbox rein.
      In der Zuluft sollte die ja gedämmt sein, oder? Sonst gibts wahrscheinlich Kondensat..

      Nun stelle ich mir die Frage ob ich noch eine F7-Filterbox dahinterhänge und mir die Filter in der Anlage dann sparen kann..
      Ich habe meine :glaskugel: angeschaltet um das rauszufinden :lol: das du eine H...s hast.
      Nein, ich habe (glaube im HTD Forum) gelesen, das du einen normalen WT suchst für deine Anlage wegen der Feuchte. Hatte da überlegt ob ich dir meinen andrehe :D
      Aber ich hab mich glaub ich dafür entschieden, den normalen im Sommer/Übergang und den Enthalpie im Winter. Obwohl irgendwie im Sommer jetzt die Luftfeuchte auch teils unter 40-50% hing. Ist echt unterschieldich.

      Ich hatte bisher das VH Register auch noch nicht angeschlossen, hatte die letzten beiden Winter nur eine paar Tage wo die KWL auf Störung ging, weil der WT (fast) eingefroren war (Abluft zu weit runtergekühlt) War auch der Meinung das man das schon am Geräusch der KWL gehört hat, wenn der WT zu kühl wird.
      Hab das Heizregister letzten Winter angeschlossen, aber die Steuerung von H...s ist 'etwas' gewöhnungsbedürftig.
      -Ansteuerung VH-Register wenn Abluft unter x Grad fällt (einstellbar), somit wird einfrieren WT verhindert und nur im Falle wenn es wirklich KALT draussen wird.
      -Ansteuerung VH-Register wenn Behaglichkeit (Zuluft) unter 18 Grad (waren es glaube ich) fällt. Dieser Wert kann nicht verändert werden.
      Somit steuert das VH-Register doch öfters an wenn es "frischer" draussen wird. Fand ich nicht so gut :thumbdown:

      Ich habe das nun auf meine Weise korrigiert, indem ich dem Gerät sage, es gibt auch eine Nachheizung (ist aber nicht angeschlossen) und habe den Eingang für den Tempfühler NACH der eigentlichen Nachheizung mit einem festen Widerstandswert versehen. Durch diesen fixen Wert habe ich den Wert Behaglichkeit ausgeschaltet, die Anlage misst nun nämlich für diese 2te Regel diesen Fühler. Somit wird das VH Register NUR angesteuert bei Unterschreitung der Abluft auf meinen einegstellten Wert.


      Die Filterbox im Haus muss ebenso gedämmt werden, ich habe ja zwingend durch das VH Register Wickelfalzrohre verbaut bekommen (Kunststoff wäre wohl nicht das korrekte :elektro: . Der Filterkasten wurde aber von den Sanis nicht gedämmt, da ist im Winter doch recht viel Feuchtigkeit kondensiert. Habe mir für den Kasten schon Material geben lassen um es einzupacken.
      ---------- 21. September 2016, 10:35 ----------

      SirSydom schrieb:

      Nun stelle ich mir die Frage ob ich noch eine F7-Filterbox dahinterhänge und mir die Filter in der Anlage dann sparen kann..
      Was für Filter sind den IN der KWL ? G4 sicherlich, oder schon F7.
      Sicherlich kannst du eine G4 Box, dann F7 dahinter und dann die Filter in der KWL sparen.
      Den Abluftfilter würde ich aber trotzdem drin lassen, auch wenn du bei den Abluftventilen Filter hast.

      F7 Filter haben aber einen höheren Druckverlust als G4
    • Kater432 schrieb:

      Was für Filter sind den IN der KWL ? G4 sicherlich, oder schon F7.
      Sicherlich kannst du eine G4 Box, dann F7 dahinter und dann die Filter in der KWL sparen.
      Den Abluftfilter würde ich aber trotzdem drin lassen, auch wenn du bei den Abluftventilen Filter hast.

      F7 Filter haben aber einen höheren Druckverlust als G4
      Standardmäßig sind G4 drin, die ich gegen F7 tauschen (oder ergänzen?) könnte.

      Abluft bleibt drinne, da haben sich schon einige Fliegen gesammelt, die will ich nicht im WT haben.
    • Also die Filterbox von H...s (oben im Bild bei mir zu sehen) hat ein Drahtgitter als V was in den Kasten reingeschoben wird.
      Da wird einfach ein Filtermaterial rumgelegt und mit Clips befestigt, dann in den Kasten geschoben.
      Das geht ganz fix zu wechseln. Zurechtschneiden aus Rollenware (habe bisher 2x1m genutzt, die 10x1m war mir zu groß und das reicht dann 5 Jahre oder so)

      Habe am WE auch die Abluftfilter gewechselt (2 Ventile passen haben schon eine Aufnahme für 125mm Rundfilter (schneide ich ebenfalls aus G4 Mattenware)
      Die anderen Abluftfilter haben keine direkte Aufnahme, da habe ich Filtertaschen genäht. Die Rundfilter verdrecken schneller, weil weniger Fläche und in den beiden Bädern mehr Abluftvolumen. Dafür sind diese Ventile hübscher als diese hässlichen Rundteller ^^

      Ebenso der Bypassfilter, habe ich den die alte Matte abgeschnitten vom Rahmen und in 2min nen neuen drübergenäht. Fertig.
      Die großen beiden Filter waren noch sauber, da Zuluft durch Bypass kaum benutzt im Sommer und Abluft in den Räumen Filter sind.

    • so.. ich wollte das mit dem Vorfilter mal angehen.
      Nur stellt sich mir die beißende Frage, wie in den Kasten gedämmt bekommen.

      So oder so ähnlich seheh die Kästen aus, die man erwerben kann:


      Bei Filterung der (ggf. kalten bis sehr kalten Außenluft und Position der Filterbox in der thermischen Hülle, wird es dort massiv zu Kondensat kommen.
      Das muss vermieden werden.
      Welche Dämmung eignet sich dafür? Muss diese diffusionsdicht sein?
      Und weiterhin, soll ja auch die Matte noch tauschbar bleiben.

      @Kater432 wie ist das bei dir gelöst? Auf dem Bild sieht man keine Dämmung. Erdregister??
    • jetzt hat mit das Forum seit Jahren eingebläut, dass das nicht isoliert, sondern gedämmt heißt.
      Filterbox gedämmt findet nämlich NIX. Danke..

      Hab schon ein Modell gefunden, in das sowohl EN G3-Vorfilter als auch ein F7 Filter reinpasst. Und den F7 gibts auch in "günstig" vom Drittanbieter.

      Jetzt überlege ich nur noch, ob ich den G4-Gerätefilter in der Abluft auch noch durch ne Box ersetze... Ne einfache Blechbox incl. G4 Mattenfilter kostet keine 40€.. der Originalfilter im Gerät >40€..
      Sprich, rentiert sich schon beim ersten Tausch.
    • SirSydom schrieb:

      so.. ich wollte das mit dem Vorfilter mal angehen.
      Nur stellt sich mir die beißende Frage, wie in den Kasten gedämmt bekommen.

      So oder so ähnlich seheh die Kästen aus, die man erwerben kann:

      Bei Filterung der (ggf. kalten bis sehr kalten Außenluft und Position der Filterbox in der thermischen Hülle, wird es dort massiv zu Kondensat kommen.
      Das muss vermieden werden.
      Welche Dämmung eignet sich dafür? Muss diese diffusionsdicht sein?
      Und weiterhin, soll ja auch die Matte noch tauschbar bleiben.

      @Kater432 wie ist das bei dir gelöst? Auf dem Bild sieht man keine Dämmung. Erdregister??
      Gelöst ? Bisher noch nicht :work: Ich habe mir dummerweise damals nach dem ersten Winter nur Mattenmaterial geben lassen und gesagt ich mache das selber.
      Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen. Die Klappe ist bei mir nach unten gerichtet und ist 'leider' doch immer mit Tropfen feucht. Klar ist ja auch recht kalt das Ding. Ich habe auch noch so eine Styrodur Platte mit dicker Aluschicht, 5cm Dick oder so, die wollte ich mir zurechtschnitzen, und zumindest bis auf unten rummachen.
      Wie ich das unten löse ? Bisher hatte ich noch keine Zeit mir Gedanken dazu zu machen.
      Aber vielleicht hast du ja bald was parat :bier:
    • Thomas schrieb:

      Uii, das klingt spannend.
      Wir tendieren aktuell zum gleichen Hersteller,
      mach bitte mal von zeit zu zeit ein Update!

      Oder hast du jetzt schon was?
      Würdest du es so wieder bauen, würdest du das ET Modell empfehlen (liest sich so) ...?

      Grüße
      du meinst gleicher Hersteller wie mein Zentralgerät ? h....s ?
      An dem Gerät ist erstmal nix grundsätzlich verkehrt. Auch wenn der Techniker meinte, warum ich das Passivhausgerät habe, bräcuhte es doch gar nicht.
      Aber ich finde die Konstantvolumenregelung ist GOLD wert! So kann man z.B. an den Drehzahlen sehen, wann die Filter zu sind.
      Was NICHT ordentlich funzt, ist die Messung der r.F. der Abluft. Hier zeigt er mir immer Werte zwischen 75 und 80 an. Laut h....s ein SW-Problem.


      Kater432 schrieb:

      Aber vielleicht hast du ja bald was parat
      bzgl. Blechbox bauseits dämmen: Armaflex 25mm, selbstklebend. Gibts bei ih-bei, nicht ganz günstig, aber erschwinglich.

      Für mich hab ich zwei Iso-Boxen gefunden. Eine kleine für 99€, mit Platz für G3 und F7 Filter. Sind aber Kassetten! Hersteller P..l bzw. Z....r
      Dann gibts noch ne große Isobox UVP 375€, mit Taschenfilter. Was die Ersatzfilter kosten.. k.A. Im Zweifel teuer. Hersteller A....x

      Standard-Taschenfilter gibts ja für kleins Geld. z.B. F7 287x287x500 für kleiner 15€. Hat dann größer 1m² Filterfläche.
      Ich hab vorher schon mit der Idee des Selbstbaus eines Kastens geliebäugelt. Dieser Thread hat mich dann überzeugt es zu versuchen.
      Materialkosten sind verschwinden gering.

      Jetzt siche ich nur noch nach grauen oder schwarzen, glatten XPS-Platten.. rosa oder zartgrün muss ich nich haben :D

      Dann noch ne Blechbox mit G4 Mattenfilter zwischen Verteiler und Gerät in die Abluft (Schutz des SD und WT), noch je ein SD für Ab- und Zuluft und dann ist meine KWL gepimpt..
      Fehlt nur noch der Eigenbau Sole-Erd-WT. Glaube aber, dass sich das selbst mit Eigenbau nicht rechnet...